Veranstalter fusioniert mit Baskenland-Rundfahrt

Euskal Bizikleta verschwindet aus dem Rennkalender

Foto zu dem Text "Euskal Bizikleta verschwindet aus dem Rennkalender"
Foto: ROTH

06.02.2009  |  (rsn) – Mit der baskischen Rundfahrt „Euskal Bizikleta“ wird eine weitere Traditionsrundfahrt aus dem internationalen Rennkalender verschwinden. Das meldet die spanische Tageszeitung Diario Vasco. Am Donnerstag kündigten die Organisationskomitees der “Bizikleta” und der Baskenland-Rundfahrt im Rahmen einer Pressekonferenz ihre Fusion an. Unter dem Namen „Organizaciones Ciclistas Euskadi“ werde man künftig nur noch die Baskenland-Rundfahrt (6. – 11. April) und die Clásica San Sebastián (1. August) ausrichten.

Die „Euskal Bizikleta“ – die in diesem Jahr vom 3. – 7. Juni ausgetragen werden sollte – war lange Zeit bedeutender als die Baskenland-Rundfahrt, litt in den vergangenen Jahren aber zunehmend unter finanziellen Problemen, was dazu führte, dass das Rennen schließlich von ursprünglich einer Woche auf nur noch drei Tage gekürzt wurde. Mit der Entscheidung zur Zusammenlegung folgen die Organisatoren einem Vorschlag des baskischen Fernsehsenders ETB, der zu Beginn des Jahres angekündigt hatte, künftig nicht mehr beide Rennen übertragen zu können.

Die Baskenland-Rundfahrt wird die legendäre Schlussetappe der Bizikleta mit dem Anstieg nach Arrate in ihren Streckenverlauf integrieren. Das sechstägige ProTour-Rennen wird in diesem Jahr in Ataun beginnen und mit einem Zeitfahren in Zalla enden.

Die Euskal Bizikleta, deren letzte Austragung 2008 der Italiener Eros Capecchi (Saunier Duval) gewann, wurde erstmals 1991 ausgetragen und ging aus der Zusammenlegung des Mehretappenrennens „Eibarko Bizikleta“ mit dem Eintagesrennen “Arrateko Igoera“ hervor. Letzteres wurde mit Unterbrechungen seit dem Jahr 1941 ausgetragen.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine