Vacansoleil überzeugt bei Vuelta

Bozic: "Habe etwas Großes vollbracht"

Foto zu dem Text "Bozic:

Borut Bozic (Vacansoleil)

Foto: ROTH

05.09.2009  |  (rsn) - Das niederländische Vacansoleil-Team zeigt eindrucksvoll, warum es für die 64. Spanien-Rundfahrt eine Wildcard bekam. An bisher jedem Tag der Vuelta war der Zweitdivisionär bisher in einer Ausreißergruppe vertreten. Die Krönung folgte dann auf der 6. Etappe durch den Slowenen Borut Bozic, der den bisher wichtigsten Sieg in der noch jungen Teamgeschichte perfekt machte.

"Vor dem Start der gestrigen Etappe habe ich meinen Fahrern noch zu einer großartigen Vuelta gratuliert. Nur das Sahnehäubchen hat bisher gefehlt", sagte Sportdirektor Hilaire van der Schueren.

Das lieferte dann Bozic, der im Sprint nach 177 Kilometern nicht zu schlagen war. "Ich wollte nicht wieder eingeklemmt werden. Deshalb bin ich das Risiko eines frühen Antritts eingegangen. Ich bin glücklich, dass ich hier etwas Großes vollbracht habe", strahlte der 29-Jährige nach seinem fünften Saisonsieg. Zuvor hatte Bozic bereits einen zweiten Etappenrang herausgefahren, seinen niederländischer Teamkollege Jens Mouris belegte im Prolog Rang vier.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine