Neuer Vertrag wird richtig teuer

Froome: Zukunft klärt sich nach Vuelta

Foto zu dem Text "Froome: Zukunft klärt sich nach Vuelta"
Froomes harter Antritt setzte Cobo im Finale zu | Foto: ROTH

09.09.2011  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) ist als Gesamtzweiter die große Entdeckung der Vuelta - und für 2012 noch ohne Team. Sein bisheriger Arbeitgeber Sky möchte alles daran setzen, den Aufsteiger weiter an sich zu binden. Gespräche soll es aber auch erst nach der Vuelta geben.

"Chris soll sich jetzt erst einmal auf die Vuelta konzentrieren, danach besprechen wir das Weitere", sagte Sky-Teamchef David Brailsford zu Cyclingnews.com.

Dabei hat die Sky-Mannschaft im Kampf um Froome namhafte Konkurrenz und wird wohl tief in die Tasche greifen müssen. Neben Sky haben laut VeloNation auch Ag2r, Astana, Garmin, Movistar, Saxo Bank, Lampre und Skil-Shimano bereits ihre Fühler nach dem 26-Jährigen ausgestreckt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine