Sohn von Rolf Wolfshohl erlag unheilbarer Krankheit

Rolf-Dieter Wolfshohl gestorben

13.11.2011  |  (rsn) - Der ehemalige Querfeldeinfahrer Rolf-Dieter Wolfshohl ist am Sonntag im Alter von 51 Jahren in einer Bonner Klinik einer unheilbaren Krankheit erlegen. Der Sohn des einstigen Weltklasse-Querfeldeinspezialisten und Straßenfahrers Rolf Wolfshohl war am 17. Juni 1984 bei den deutschen Meisterschaften in Alpirsbach gestürzt und seitdem vom Kopf abwärts gelähmt.

Eine Woche nach seinem tragischen Unfall war der damals 24 Jahre alte Wolfshohl Vater geworden. Er erhielt 27 Jahre lang Unterstützung aus einem Sonderfonds der deutschen Sporthilfe, die wiederum von "Spendenaktionen der Bevölkerung und gezielten Hilfsaktionen in der sportlichen Umgebung" gespeist werden, wie es auf der Website der Sporthilfe heißt. Daraus wurden auch die anfallenden Betreuungskosten bezahlt.

Die letztendlich tödliche Krankheit befiel Rolf-Dieter Wolfshohl, der in Sankt Augustin bei Bonn lebte, im Februar dieses Jahres.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Liège-Bastogne-Liège (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Gila (2.2, USA)
  • Rutland - Melton Cicle Classic (1.2, GBR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Visegrad 4 Bicycle Race Grand (1.2, POL)
  • Tour du Jura Cycliste (2.2, FRA)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Tour of Croatia (2.HC, CRO)
  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)
  • Asmara Circuit (1.2, ERI)