Nach Doping-Geständnis

Omega Pharma-QuickStep löst Vertrag mit Leipheimer auf

Foto zu dem Text "Omega Pharma-QuickStep löst Vertrag mit Leipheimer auf"
Levi Leipheimer (Omega Pharma – QuickStep) | Foto: ROTH

16.10.2012  |  (rsn) – Omega Pharma - Quick-Step hat den Vertrag mit dem US-Amerikaner Levi Leipheimer nach dessen Doping-Geständnis mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

„Wir würdigen den Fahrer für seine offene Zusammenarbeit mit der USADA und für seinen Beitrag zur Säuberung der Radsports“, hieß es am Abend in einer Presseerklärung. „Doch in Anbetracht der Angaben von Herrn Leipheimer in seiner öffentlichen Erklärung am 10. Oktober hat das Team beschlossen, den Vertrag zu kündigen.“

Der 39 Jahre alte Leipheimer war erst am Saisonende 2011 von RadioShack zu Omega Pharma-QuickStep gewechselt. Vergangene Woche hatte der Kalifornier, der in den Jahren 2000 und 2001 im US Postal-Team von Lance Armstrong fuhr, wie zahlreiche andere ehemalige Mannschaftskollegen auch jahreslanges Doping zugegeben, aber angefügt, nach 2007 sauber unterwegs gewesen zu sein.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine