Zeitfahren und Bergankunft am Mont Faron im Programm

40. Mittelmeer-Rundfahrt führt wieder über fünf Tage


Jonathan Tiernan-Locke (Endura) gewann die Mittelmeer-Rundfahrt 2012. | Foto: ROTH

20.11.2012  |  (rsn) – Die 40. Auflage der Mittelmeer-Rundfahrt (6. – 10. Februar 2013) wird wieder über fünf Tage führen und ein mittellanges Zeitfahren sowie die traditionelle Bergankunft am Mont Faron im Programm haben. Das kündigten die Veranstalter an.

In diesem Jahr musste die Tour Méditerranéen auf vier Tage verkürzt werden. Dazu kam hartes Winterwetter, wodurch die beiden letzten Etappen nicht in voller Länge ausgetragen werden konnten. Wegen starken Schneefällen musste das große Finale am Mont Faron gestrichen werden, die Etappe wurde auf 85 Kilometer verkürzt, das Ziel befand sich am Col de Garde. Die Gesamtwertung entschied der Brite Jonathan Tiernan-Locke (Endura) für sich.

Die kommende Ausgabe des Rennens startet mit einer Flachetappe, gefolgt vom 24 Kilometer langen Zeitfahren von Cap d’Agde nach Sete über ebenfalls flaches Terrain. Die 3. Etappe führt das Feld zweimal über den Baux de Provence, die 4. Etappe endet am Mont Faron, einem 5,5 Kilometer langen, steilen Anstieg, der von Toulon aus von Meeresspiegel-Niveau auf rund 580 Metern Höhe führt. Die abschließende 5. Etappe hat den Tanneron im Programm, Zielankunft ist in Grasse.

Die Etappen:
1. Etappe, 6. Feb.: Limoux – Gruissan, 141 km
2. Etappe, 7. Feb.: Cap d’Agde – Sete, 24 km, EZF
3. Etappe, 8. Feb.: Marseille L’Estaque - Saint-Remy de Provence, 158,5 km
4. Etappe, 9. Feb.: Rousset - Toulon (Mont Faron), 151 km
5. Etappe, 10. Feb.: Bandol – Grasse, 167 km

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM