Walsleben führt deutsches Aufgebot an

Cross-WM: Keine Deutsche im Frauenrennen dabei


Philipp Walsleben nach seinem Sieg bei der Cross-DM | Foto: ROTH

17.01.2013  |  (rsn) – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat sein Aufgebot für die Cross-Weltmeisterschaften am 2. und 3. Februar in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky benannt.

In der Eliteklasse gehen der Deutsche Meister Philipp Walsleben und der DM-Zweite Marcel Meisen (beide BKCP Powerplus) an den Start. In der Kategorie U23 wurden Michael Schweizer (Stevens) und Yannick Eckmann (Giant) nominiert bei den Junioren der neue Deutsche Meister Marco König (RV Queidersbach).

Nach der Absage von Hanka Kupfernagel, die wegen den Folgen einer Erkrankung schon auf die Deutschen Meisterschaften verzichten musste, wird der BDR das Frauenrennen nicht besetzen. Deutsche Meisterin war am vergangenen Wochenende Trixi Worrack geworden.

Im Männerrennen sind wieder die Belgier um Titelverteidiger Niels Albert die hohen Favoriten. Beid er vergangenen WM belegten sie die ersten sieben Plätze. Walsleben wurde damals Neunter und war damit zweitbester nicht-belgischer Fahrer. Der 25-Jährige hatte nach seinem vierten nationalen Meistertitel im Gespräch mit Radsport News eine Top Ten-Platzierung als Ziel für Louisville genannt.

„Walsleben und Meisen sind in den Weltcuprennen sehr oft unter die Preisträger gefahren, so dass wir zuversichtlich sind, mit ihnen auch bei der Weltmeisterschaft gute Platzierungen zu erringen. Das gleiche erhoffen wir uns auch in den übrigen Rennklassen“, sagte BDR-Vize-Präsident Udo Sprenger, der als Delegationsleiter in den USA dabei sein wird.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM