Spanischer Rennstall gerettet

Formel-1-Star Alonso übernimmt Euskaltel-Euskadi

Foto zu dem Text "Formel-1-Star Alonso übernimmt Euskaltel-Euskadi"
Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) | Foto: ROTH

02.09.2013  |  (rsn) - Die Existenz des Teams Euskaltel-Euskadi scheint gesichert. Wie der bisher baskische Rennstall am Montag bestätigte, wird der Formel-1-Star Fernando Alonso die WorldTour-Lizenz für etwa sechs Millionen Euro erwerben. Angeführt werden soll die Mannschaft, die in Alonsos Heimatregion Asturien beheimatet sein wird, auch künftig von Samuel Sanchez, der ebenfalls aus Austurien stammt.

„Euskaltel und Fernando Alonso haben eine vorläufige Vereinbarung, die das Fortbestehen der Euskaltel-Teamstruktur garantiert", hieß es in einer Presseerklärung.

Die endgültige Einigung soll in den nächsten Tagen erfolgen, da noch einige Aspekte geklärt werden müssten, so das Team.

Vor einigen Wochen erst hatte der Sponsor angekündigt, sein Engagement im Profiradsport mit Ablauf der Saison 2013 einzustellen. Ab sofort beginne ein „geordneter und verantwortungsvoller Rückzug“, hieß es damals. Nun erklärte der Radsport begeisterte Alonso in einem ausführlichen Statement auf seiner Website, dass man eine erste Einigung erzielt habe.

Mit Alonso hat das Team, für das in diesem Jahr auch die beiden Deutschen André Schulze und Steffen Radochla fahren, wieder eine Zukunft. Der Kumpel von Alberto Contador hat früher schon sein Interesse bekundet, im Radsport einzusteigen. „Von heute an werden wir mit maximalem Einsatz gegen die Zeit arbeiten“, hieß es in der Mitteilung, die überschrieben war mit den Worten: „Fernando Alonso, ein Schritt entfernt von der Übernahme vom Euskaltel-Euskai-Radrennstall.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine