Debusschere siegt vor Maes und Vanbilsen

Belgischer Dreifachsieg zum Auftakt der Tour de l´Eurométropole

Foto zu dem Text "Belgischer Dreifachsieg zum Auftakt der Tour de l´Eurométropole"
Jens Debusschere (Lotto-Belisol) | Foto: ROTH

03.10.2013  |  (rsn) - Die Belgier haben in der Heimat zum Auftakt der 73. Tour de l'Eurométropole (Kat. 2.1) einen Dreifachsieg gefeiert. Jens Debusschere (Lotto-Belisol) setzte sich auf der 1. Etappe nach 195 Kilometern von La Louvière nach Moorslede im Sprint vor seinen Landsleuten Nikolas Maes (Omega Pharma-Quick-Step) und Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen) durch.

Vierter wurde der US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) vor dem Belgier Bert de Backer (Argos-Shimano) und dessen niederländischen Teamkollegen Roy Curvers und Ramon Sinkeldam. Bester Deutscher war Rüdiger Selig (Katusha) auf Platz 14, zwei Plätze dahinter folgte John Degenkolb (Argos-Shimano).

„Schön, dass es bei mir in der Saison so spät so richtig gut läuft. Dass ich hier in meiner Heimatregion gewinnen kann, ist dann umso schöner. Nun haben wir mit mir und Jurgen Roelandts gleich zwei Optionen für die Gesamtwertung", sagte Debusschere nach seinem zweiten Saisonsieg, mit dem der 24-Jährige auch die Führung in der Gesamtwertung desr viertägigen Rundfahrt übernahm.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine