Tour-Splitter

Hollenstein und Gerrans treten nicht mehr zur 17. Etappe an

Foto zu dem Text "Hollenstein und Gerrans treten nicht mehr zur 17. Etappe an"
Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) | Foto: Cor Vos

23.07.2014  |  (rsn) - Kurz und knapp informieren wir sie auch diesmal wieder in unseren Tour-Splittern über alles Wissenswerte rund um die 101. Frankreich-Rundfahrt.

23. Juli

+++ Das Orica-GreenEdge-Team wird auf den letzten fünf Etappen der Tour de France auf Simon Gerrans verzichten müssen. Der Australische Meister entschloss sich am Dienstag nach der Ankunft in Bagnères-de-Luchon dazu, das Rennen aufzugeben. Als Grund nannte Gerrans die Folgen seines Sturzes auf der 1. Etappe, bei der er im Zielsprint von Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) „abgeräumt“ worden war. Damit wird Orica-GreenEdge nur noch sechs Fahrer an den Start der heutigen 17. Etappe schicken. Vor Gerrans waren bereits sein Landsmann Matthews Hayman und der junge Brite Simon Yates ausgeschieden. +++

+++ Reto Hollenstein (IAM) wird nach seinem Sturz auf der gestrigen 16. Tour-Etappe das Rennen nicht fortsetzen können. Der Schweizer kam zwar noch ins Ziel, zog sich allerdings eine Lungenverletzung zu, wie nach dem Rennen festgestellt wurde. Tour-Debütant Hollenstein ist nach seinem Landsmann Mathias Frank der zweite IAM-Fahrer, der mit einer schweren Verletzung ausscheidet. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine