Heute kurz gemeldet

Zeitung: Vuelta 2015 endet mit „Nacht-Etappe" in Madrid

Foto zu dem Text "Zeitung: Vuelta 2015 endet mit „Nacht-Etappe
Oleg Tinkov und Alberto Contador feiern den Vuelta-Sieg des Spaniers. | Foto: Cor Vos

12.11.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Vuelta a España, Chris Froome, WM 2020/2028, Alessandro Petacchi, Juan José Oroz ...

12. November:

+++ Laut einer Meldung der Sportzeitung As wird die Vuelta a España 2015 wohl mit einer Etappe zu später Stunde in Madrid zu Ende gehen. Noch habe man keine endgültige Entscheidung getroffen, doch sei es wahrscheinlich, dass sich die Verantwortlichen der spanischen Hauptstadt und die Organisatoren darauf einigten, die Etappe später beginnen und in der Dunkelheit enden zu lassen. Gleiches hatte bereits die Tour de France 2013 vorgemacht. Nun scheint die Spanien-Rundfahrt nachziehen zu wollen. +++

+++ Chris Froome (Sky) wird am 22. November in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria an einem Rennen zu Ehren des ehemaligen Staatspräsidenten Nelson Mandela teilnehmen. Beim Unite4Mandela-Wettbewerb trifft der in Kenia geborene Brite im 67 Kilometer langen Straßenrennen unter anderem auf die südafrikanischen Profis Daryl Impey (Orica-GreenEdge) und Ashleigh Moolman Pasio (Hitec). Der am 5. Dezember im Alter von 94 Jahren verstorbene Mandela war der bedeutendste südafrikanische Anti-Apartheidskämpfer und nach seiner Freilassung aus Jahrzehnte langer Haft von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident seines Landes. 1993 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. +++

+++ Der niederländische Radsportverband KNWU will sich um die Straßenweltmeisterschaften 2020 und 2028 bewerben. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, kommen als Ausrichter die beiden Regionen Drenthe und Groningen in Frage. Um die Titelkämpfe in sechs Jahren bemüht sich laut Gazzetta auch die italienische Stadt Vicenza. Zudem soll der KNWU an der WM 2028 interessiert sein. Dann nämlich feiert der Verband sein 100-jähriges Bestehen. Zuletzt fanden 2012 Welttitelkämpfe in den Niederlanden statt. Damals richtete Valkenburg die WM aus. +++

+++ Alessandro Petacchi weiß noch nicht, ob er auch 2015 noch im Profi-Peloton dabei sein wird. Der 40 Jahre alte Italiener, der zum Saisonende keinen neuen Vertrag bei Omega Pharma-Quick Step mehr erhalten hat, sagte dem Internetportal tuttobiciweb, dass er sich zwischen zwei Optionen entscheiden könne: dem italienischen Zweitdivisionär Neri Sottoli und einer französischen Mannschaft. Petacchi nannte aber auch einen „dritten Weg. Ich könnte aufhören und ein neues Leben beginnen“, so der Sprinter, der nach eigener Auskunft gerne mehr Zeit mit seiner Frau und seinem sechsjährigen Sohn Alessandro verbringen möchte. +++

+++ Der ehemalige Euskaltel-Profi Juan José Oroz wird seine Karriere beenden und künftig als Spordirektor für das spanische Amateurteam Lizarte arbeiten. Der 34 Jahre alte Spanier fuhr sieben Jahre für Euskaltel und wechselte nach der Auflösung des Rennstalls Ende 2013 chilenischen Drittdivisionär PinoRoad. Doch bereits im April schloss Oroz sich dem Burgos-BH-Team an. Bei der Burgos-Rundfahrt, dem Heimspiel des spanischen Continental-Rennstalls und seinem letzten Einsatz als Profi, belegte er Platz 16. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine