Nachwuchsfahrer Fedosseyev positiv auf Anabolika

Dritter Dopingfall beim Astana-Continental-Team

Foto zu dem Text "Dritter Dopingfall beim Astana-Continental-Team"
Das Astana-Continental-Team bei der Aserbaidschan-Rundfahrt 2014 | Foto: Cor Vos

26.11.2014  |  (rsn) - Das Astana-Continental-Team hat den bereits dritten Dopingfall innerhalb kürzester Zeit zu verzeichnen. Der Radsport-Weltverband UCI informierte am Donnerstag auf seiner Website darüber, dass der Kasache Artur Fedosseyev am 16. August am letzten Tag der Tour de l'Ain (2.1) positiv auf anabole Steroide getestet worden ist.

Die gleiche verbotene Substanz war bereits bei seinen Teamkollegen llya Davidenok und Viktor Okishev festgestellt worden. Der 20-jährige Fedosseyev hatte die Rundfahrt auf Platz 15 beendet.

Dazu kommen die beiden Fälle der Brüder Maxim und Valentin Iglinskiy – die beide bereits EPO-Doping zugegeben haben – aus dem Astana-Profiteam um Tour de France-Gewinner Vincenzo Nibali.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine