Team nennt keine Gründe

Tinkoff-Saxo bestätigt Suspendierung von Bjarne Riis

Foto zu dem Text "Tinkoff-Saxo bestätigt Suspendierung von Bjarne Riis"
Bjarne Riis wird Alberto Contador keine sportlichen Ratschläge mehr geben können. | Foto: Cor Vos

24.03.2015  |  (rsn) – Der Tinkoff-Saxo-Rennstall hat die Suspendierung von Teammanager Bjarne Riis bestätigt. Wie es in einer Pressemitteilung am Morgen hieß, sei Riis seit dem Sonntag „nicht mehr an den Team-Aktivitäten beteiligt“ ist. Dafür maßgeblich seien weder sportliche noch finanzielle Gründe. Um welche es sich dann handelte, wurde nicht erklärt.

Am Montag hatte die dänische Boulevardzeitung BT darüber berichtet, dass Riis von Team-Eigentümer Oleg Tinkov, der sich in jüngster Zeit über die seiner Meinung nach spärlichen Ergebnisse seiner Mannschaft kritisch geäußert hatte, kaltgestellt worden sei.

Der Däne hatte den von ihm selber nach dem Ende seiner Karriere selber aufgebauten Rennstall Ende 2013 an den russischen Multi-Millionär Tinkov verkauft und sich auf die Position eines angestellten Managers zurückgezogen. .

Tinkov hatte zur Saison 2015 unter anderem Peter Sagan verpflichtet und angekündigt, aus Saxo-Tinkoff das beste Team der Welt machen zu wollen. Bisher stehen aber erst zwei Saisonsiege zu Buche. Alberto Contador gewann eine Etappe der Andalusien-Rundfahrt, Sagan war auf einem Teilstück des Tirreno-Adriatico erfolgreich. Bei Mailand-Sanremo, das der Slowake auf Rang vier beendete, saß Riis schon nicht mehr im Begleitfahrzeug.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine