FDJ nimmt den Belgier aus der Eneco Tour

Madiot: „Boucher sollte Démare beschützen"

Foto zu dem Text "Madiot: „Boucher sollte Démare beschützen
FDJ-Teamchef Marc Madiot | Foto: Cor Vos

13.08.2015  |  (rsn) - Marc Madiot hat die Entscheidung verteidigt, David Boucher nach der 3. Etappe aus der Eneco-Tour zu nehmen, nachdem der Belgier zwei Mal verbotenerweise in der Ausreißergruppe des Tages unterwegs gewesen war.

„Die Anweisungen waren seit Montag klar. Die Aufgabe von David Boucher war, Arnaud Démare zu beschützen", erklärte der FDJ-Teamchef gegenüber Cyclingpro.net. „Er wurde von unserem Sportlichen Leiter schon am Montag nach der 1. Etappe darauf hingewiesen und am Dienstag habe ich mich persönlich per Telefon zur Teambesprechung dazugeschaltet. Er hat sich aber nochmals dazu entschieden, die Anweisungen zu missachten", begründete Madiot den Entschluss.

Der 35-Jährige Boucher hatte seine Ausritte damit begründet, sich für ein neues Team empfehlen zu wollen, nachdem FDJ angekündigt hatte, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine