Kochs Katalonien-Tagebuch

Ich habe mich durchgebissen

Von Jonas Koch


Jonach Koch (Verva Active Jet) | Foto: Verva Active Jet

24.03.2016  |  (rsn) - Die gestrige und die heutige Etappe führten über insgesamt knapp 340 Kilometer und ca. 7500 Höhenmeter. Das hört sich nicht nur verdammt sportlich an, es war es auch. Aber ich bin noch am Leben.

Solche Bergetappen sind auf WorldTour-Niveau sind einfach nochmal was anderes als bei der U 23...Für mich hieß es, mich die beiden Tage durchzubeißen. Und das habe ich geschafft. Ich bin zufrieden.

Gestern war eine sehr schwere Etappe, erst mussten wir einen Berg der 1. Kategorie überwinden, um am Ende in der Schlussrunde nochmals zwei Berge dieser Kategorie zu bezwingen. Unser Ziel lag auf knapp 1700 Metern Höhe. Da ist es Gold wert, im warmen Bus sofort duschen und etwas zu essen zu können.

Der Start der heutigen Etappe war heftig. Es ging direkt mit einem fünf Kilometer langen Anstieg los. Dort fand gleich der Kampf um die Spitzengruppe statt, welcher entsprechend kampfbetont war. Dabei habe ich mir schonmal ein bisschen Laktat ins Bein geschossen...

Auch heute erwartete uns das Ziel auf 1800 Metern Höhe. Es war schon ein eigenartiger Eindruck, an der Fünf-Kilometer-Marke zum Ziel noch ein paar Skifahrer auf der Piste zu entdecken.

Bis dann,

Jonas

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Colombia (2.2, COL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM