Cross-WM in Dübendorf: Seidel 13.

van Anrooij gewinnt überlegen Premiere bei den Juniorinnen

Foto zu dem Text "van Anrooij gewinnt überlegen Premiere bei den Juniorinnen"
Shirin van Anrooij ist die erste Cross-Weltmeisterin der Juniorinnen-Klasse | Foto: Cor Vos

01.02.2020  |  (rsn) -  Shirin van Anrooij ist erste Cross-Weltmeisterin bei den Juniorinnen. Die favorisierte Niederländerin setzte sich zum Auftakt der Titelkämpfe im schweizerischen Dübendorf bei der Premiere des U19-WM-Rennens als Solistin vor ihrer Landsfrau Puck Pieterse und der US-Amerikanerin Madigan Munro durch. Clea Seidel, die einzige deutsche Starterin, belegte Rang 13.

“Es ist unglaublich. Meine Taktik war, von Anfang an Vollgas zu geben, um eine Lücke zu reißen. Das ist mir gelungen. Ich habe mich sehr stark gefühlt und konnte meinen Vorsprung sogar noch ausbauen. Ich wusste, dass ich keine Fehler machen durfte, und das hat perfekt geklappt“, sagte die 17-jährige van Anroij, die sich schon zur Hälfte der ersten Runde hatte absetzen können, im Ziel zu radsport-news.com.

Dagegen war die gleichaltrige Seidel mit ihrer Vorstellung nicht ganz zufrieden. “Ich bin ein bisschen enttäuscht, weil mein Start nicht so gut war, wie ich mir das erhofft habe, und bin auf Rang 20 ins Gelände. Ich konnte mich dann unter die Top Ten vorkämpfen und dann habe ich ein paar taktische Fehler gemacht. Platz 13 ist für eine Weltmeisterschaft sicher gut. Nachdem ich im letzten Jahr verletzt war, bin ich jetzt wieder ganz gut zurückgekommen“, sagte die Abiturientin aus Luckenwalde zu radsport-news.com.

Endstand:
1. Shirin van Anrooij (Niederlande)
2. Puck Pieterse (Niederlande)
3. Madigan Munro (USA)
...

13. Clea Seidel (Deutschland)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Antalya (2.1, TUR)
  • Tour des Alpes Maritiimes et (2.1, FRA)