Anzeige
PROFI-RADSPORT
News   |   Ergebnisse   |   Teams   |   Fahrer   |   TV-Termine   |   Rennkalender   |   Archiv   |   Sonderseiten

Emilia-Romagna gleich zweimal Anlaufstation

Giro d´Italia 2019 beginnt mit einem Einzelzeitfahren in Bologna

24.09.2018  |  (rsn) - Der Giro d´Italia 2019 beginnt mit einem 8,2 Kilometer langen Einzelzeitfahren in Bologna, das über einen zwei Kilometer langen und fast zehn Prozent steilen Schlussanstieg zum Colle della Guardia zur dortigen Kirche Santuario della Madonna di San Luca führt. Hier endet üblicherweise... Jetzt lesen

Die Favoritinnen für das WM-Zeitfahren der Frauen

Fünf Sterne für Titelverteidigerin van Vleuten

24.09.2018  |  (rsn) - Bei der Straßen-WM in Innsbruck kämpfen am Dienstagnachmittag die Frauen im Zeitfahren um Edelmetall. Auf dem 27,8 Kilometer langen Parcours von Wattens nach Innsbruck sind vor allem die Niederländerinnen um Titelverteidigerin Annemiek van Vleuten favorisiert. radsport-news.com listet die... Jetzt lesen

Dänemark zum Auftakz zweimal erfolgreich

Medaillenspiegel der WM 2018

24.09.2018  |  (rsn) - Zwei von insgesamt zehn Entscheidungen sind bei den Rad-Weltmeisterschaften in Innsbruck (Österreich) gefallen. Am erfolgreichsten im Medaillensammeln erweist sich Dänemark mit Gold und Bronze im Einzelzeitfahren der U23 zum Auftakt. Das Teamzeitfahren der Männer und Frauen wird nicht... Jetzt lesen

Titelverteidiger gewinnt WM-Einzelzeitfahren der U23

Gold auch in Innsbruck - Bjergs Plan geht voll auf

24.09.2018  |  (rsn) - Bis Mikkel Bjerg als letzter der 71 Teilnehmer in Innsbruck das Rennen in Angriff nahm, durfte sich Brent Van Moer Hoffnungen auf die Goldmedaille im WM-Zeitfahren der U23 machen. Der bereits um 15.16 Uhr gestartete Belgier verbrachte mehr als eineinhalb Stunden auf dem Hot Seat des... Jetzt lesen

Lauke: “Er hat extrem hohen Anteil am Erfolg“

Ex-F1-Aerodynamiker und Bahnrad-Held verhalf zu WM-Gold

24.09.2018  |  (rsn) - Während der Siegerehrung des Teamzeitfahrens von Innsbruck schauten sich die Experten des Frauen-Radsports fragend an. Wer ist der Kerl, der mit den neuen Weltmeisterinnen auf dem Podium steht und das breiteste Grinsen von allen im Gesicht trägt? Gesehen hatte ihn bis dahin niemand bei... Jetzt lesen

WM-Splitter, 24. September

Barguil ersetzt erkrankten Rolland im französischen Team

24.09.2018  |  (rsn) - Pierre Rolland muss wegen einer Bronchitis auf seinen Start im WM-Straßenrennen am Sonntag in Innsbruck verzichten. Das teilte der Franzose in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite mit. Für Rolland nominierte Nationaltrainer Cyrille Guimard den Bretonen Warren Barguil, einen weiteren... Jetzt lesen

Nachwuchssorgen im österreichischen Frauenradsport

Ritter: “Junge Fahrerinnen brauchen eine Ansprechperson“

24.09.2018  |  (rsn) – In den letzten Jahren war Martina Ritter (Wiggle-High5) das Aushängeschild des Österreichischen Radsports bei den Damen. Die Oberösterreicherin feierte gestern ihren 36. Geburtstag und könnte wohl bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck ihren letzten Auftritt absolvieren. Denn für... Jetzt lesen

5. WM-Titel im Teamzeitfahren in 7 Jahren

Worrack gelingt der perfekte Abschied von Canyon-SRAM

24.09.2018  |  (rsn) - Als die Pressekonferenz vorbei war und Trixi Worrack weitere Einzelinterviews hinter sich gebracht hatte, nahm sie neben ihrem Chef Platz. Direkt vor dem Dopingkontrollraum, wo Ronny Lauke auf Lisa Klein wartete, plauderten die Beiden entspannt - worüber, das war von außen durch die... Jetzt lesen

Ergebnismeldung WM-Einzelzeitfahren der U23

Bjerg feiert Titelverteidigung, Deutsche gehen leer aus

24.09.2018  |  (rsn) - Mikkel Bjerg hat bei den Straßenweltmeisterschaften von Innsbruck seinen Titel im Einzelzeitfahren der U23 souverän verteidigt. Der 19-jährige Däne setzte sich nach einer überragenden Vorstellung auf dem 27,7 Kilometer langen Parcours von Wattens in Tirols Hauptstadt Innsbruck in der... Jetzt lesen

Kommt jetzt ein Mixed-Wettbewerb?

Viele bedauern das Aus des WM-Teamzeitfahrens

24.09.2018  |  (rsn) - Von 1962 bis 1994 kämpften Viererteams der Nationalmannschaften über 100 Kilometer um den WM-Titel. Von 2012 bis letzten Sonntag fuhren die von Sponsoren geförderten Privatmannschaften um Gold. Im nächsten Jahr wird aber auch dieser spannende und telegene Wettbewerb eingestellt. Kommen... Jetzt lesen

Ludwig wird Zehnte im Juniorinnen-Zeitfahren

Ammerlaan mit van der Breggens altem Rad zum WM-Titel

24.09.2018  |  (rsn) - Tränen flossen nach dem WM-Einzelzeitfahren der Juniorinnen in Innsbruck einige - manche aus Freude, manche aus Enttäuschung. Denn weder die Medaillengewinnerinnen Rozemarijn Ammerlaan (Niederlande), Camilla Alessio (Italien) und Elynor Backstedt (Großbritannien) noch die deutsche... Jetzt lesen

Nationalteams? Mixed? Oder gar nichts?

WM-Podcast: Abschied vom Teamzeitfahren - was kommt jetzt?

24.09.2018  |  (rsn) - In der neuen Ausgabe von Radio Tour, dem Radsport-Talk von radsport-news.com mit meinsportradio.de, schaut Lukas Kruse gemeinsam mit Felix Mattis, Joachim Logisch und Peter Maurer auf den Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaften von Innsbruck zurück, bei dem das deutsche Team Canyon-SRAM... Jetzt ansehen

Mühlberger: “Das wird eine geile Radsportparty“

Chapeau Tirol! Österreich feiert den WM-Auftakt

24.09.2018  |  (rsn) – Parkplatznot, gesperrte Straßen, verärgerte Bürger und ein Budgetloch sorgten für Negativschlagzeilen im Vorfeld der Straßenweltmeisterschaften in Innsbruck. Doch der erste WM-Sonntag lockte mit dem Mannschaftszeitfahren dann die Fans auf die Strecke, die mit einem rot-weiß-roten... Jetzt lesen

Kämna geht um 16:02:30 Uhr auf die Strecke

Startliste des WM-Einzelzeitfahrens der U23

24.09.2018  |  (rsn) - Alexander Konyshev, der Sohn des ehemaligen Silber und Bronze-Gewinners der Straßen-Weltmeisterschaften von 1989 und 1992, Dmitri Konychev (heute Sportlicher Leiter bei Katusha-Alpecin), eröffnet heute das Einzelzeitfahren der U23. Das für Italien startende Nachwuchstalent geht um 14:40... Jetzt lesen

Österreichisches Rennen im Rennen

WM-Teamzeitfahren: Vorarlberg gewinnt “nationale Meisterschaft“

24.09.2018  |  (rsn) - Fünf der sechs österreichischen Kontinentalmannschaften nutzten ihre Chance, an der Straßen-WM in Innsbruck teilzunehmen. Insgesamt 22 Österreicher waren zum Auftakt am Sonntag im Teamzeitfahren im Einsatz, was für die Ra(n)dsportart eine beträchtliche Anzahl ist. Umso spannender... Jetzt lesen

Sütterlins Team erneut Sechster im WM-Zeitfahren

Movistar: Schnell im Rhythmus, aber zu früh schon reduziert

24.09.2018  |  (rsn) - Im Ziel des WM-Teamzeitfahrens von Innsbruck klatschte sich Jasha Sütterlin zufrieden mit seinen Mannschaftskollegen ab. 1:08:58 Minuten hatte Movistar für den 62,8 Kilometer langen Parcours benötigt, was zu diesem Zeitpunkt Bestzeit bedeutete. Doch lange konnte sich der Freiburger nicht... Jetzt lesen

Moscon italienischer Kapitän im WM-Straßenrennen?

Nibali: “Ich bin nicht bei 100 Prozent“

24.09.2018  |  (rsn) - Auch wenn er am Samstag beim Memorial Pantani zu überzeugen wusste, sieht sich Vincenzo Nibali offenbar nicht in der Verfassung, im WM-Straßenrennen am Sonntag in den Kampf um die Medaillen eingreifen zu können. “Ich fühle mich gut, aber nicht super“, sagte der Italiener der... Jetzt lesen

Kein WM-Straßenrennen für Matthews

Schultz rückt bei den Australiern für erkrankten Porte nach

24.09.2018  |  (rsn) - Nach dem Ausfall von Richie Porte hat Cycling Australia den 24-jährigen Nick Schultz als Ersatzfahrer für den etatmäßigen Kapitän nominiert und damit die letzte kleine Hoffnung zunichte gemacht, die Michael Matthews nach dem gestrigen Teamzeitfahren, in dem er gemeinsam mit seinen... Jetzt lesen

Entscheidungen in zwölf Wettbewerben

Das WM-Programm von Innsbruck

24.09.2018  |  (rsn) - Bei der am Sonntag mit dem Teamzeitfahren der Frauen beginnenden Straßen-Weltmeisterschaft in Innsbruck stehen insgesamt zwölf Wettbewerbe auf dem Programm, sieben Zeitfahren und fünf Straßenrennen. Den Abschluss macht am 30. September das Straßenrennen der Männer. Im Überblick die... Jetzt lesen

Die Favoriten für das WM-Zeitfahren der U23

Fünf Sterne für Bjerg und Affini, Kämna mit Medaillenchance

24.09.2018  |  (rsn) - Bei der Straßen-WM in Innsbruck kämpfen am Montagnachmittag die U23-Fahrer um Edelmetall. Auf dem 27,8 Kilometer langen Parcours von Wattens nach Innsbruck zählt auch Lennard Kämna zum Favoritenkreis. radsport-news.com listet die Medaillenkandidaten auf. 5 SterneMikkel BjergAls... Jetzt lesen

Sieg im Teamzeitfahren wurde seit Januar geplant

Quick-Step Floors flog im 25-Sekunden-Takt zu WM-Gold

23.09.2018  |  (rsn) - Nichts, aber auch gar nichts wurde dem Zufall überlassen. Bis ins Kleinste plante Quick-Step Floors den Sieg im Team-Zeitfahren der WM in Innsbruck (Österreich). "Wir wollten Gold und haben es geholt“, freute sich der Berliner Maximilian Schachmann, der nach Einzel-Bronze (2012 Junioren,... Jetzt lesen

WM-Silber “nach Gold 2017 eine kleine Enttäuschung“

Sunweb klettert schnell, hat dann aber zu wenig Reserven

23.09.2018  |  (rsn) - Nach dem Titelgewinn im Vorjahr musste sich das Team Sunweb im vorerst letzten Mannschaftszeitfahren bei Weltmeisterschaften mit Silber zufrieden geben. Auf dem 62,4 Kilometer langen Kurs vom Ötztal nach Innsbruck hatten Tom Dumoulin und Co. im Finale nichts mehr entgegenzusetzen, als... Jetzt lesen

WM-Teamzeitfahren: Statt der Medaille nur Rang acht

Bora-hansgrohe: Die Bergfahrer mussten zu früh ran

23.09.2018  |  (rsn) - Die Vorbereitung verlief akribisch und erfolgreich. Beim heutigen Auftakt der Straßen-WM von Innsbruck wollte das mit seinen vier Österreichern angetretene deutsche Bora-hansgrohe-Team ein Top-Resultat einfahren. Am Ende langte es auf dem schweren Kurs, der über 62,8 Kilometer von Ötztal... Jetzt lesen

Siebter WM-Platz für Österreicher-Duo bei Trek

Gogl: “Wir haben das Maximum herausgeholt“

23.09.2018  |  (rsn) - Gemeinsam mit ihren vier Teamkollegen von Trek-Segafredo sorgten Michael Gogl und Matthias Brändle für das beste Ergebnis im WM-Mannschaftszeitfahren aus Sicht der Veranstalternation. Mit einem Rückstand von 2:04 Minuten belegten sie nach 62,8 schweren Kilometern den siebten Rang und... Jetzt lesen

WM-Nachnominierung als Ersatz für kranken Porte?

Matthews wartet ab Montag in Livigno auf einen Anruf

23.09.2018  |  (rsn) - Die Enttäuschung darüber, dass er nicht in den WM-Kader des Australischen Verbandes berufen worden ist, war bei Michael Matthews (Sunweb) in den vergangenen Wochen groß. Verständnis konnte "Bling" nicht dafür aufbringen, dass er für den schweren Kurs des Straßenrennens von Innsbruck... Jetzt lesen

Viertes Zeitfahr-WM-Gold vor Sunweb und BMC

Quick-Step Floors dank Videostudium mit 110 Sachen zum Sieg

23.09.2018  |  (rsn) – Gebannt starrten sechs Männer in Blau vom Hot Seat aus auf den Monitor, der das Renngeschehen übertrug. Als schließlich klar wurde, dass die Titelverteidiger von Team Sunweb nicht an die Bestzeit herankommen würden, brach es aus den Fahrern von Quick-Step Floors heraus. Zum insgesamt... Jetzt lesen

Belgier gewinnt verregneten GP d`Isbergues

Gilbert feiert nach Flucht vom Start weg ein Comback nach Maß

23.09.2018  |  (rsn) - Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) ist nach seiner zweimonatigen Zwangspause eine perfekte Rückkehr gelungen. Der 36-jährige Belgier, der nach einem Sturz auf der 16. Etappe die Tour de France nach einem Sturz mit einer Fraktur der Kniescheibe hatte aufgeben müssen, entschied am Sonntag... Jetzt lesen

WM-Splitter, 23. September

Deutsche WT-Teams im Zeitfahren ohne deutsche Profis

23.09.2018  |  (rsn) - Mit Bora-hansgrohe und Sunweb traten gleich zwei deutsche WorldTour-Teams am Nachmittag bei den Straßen-Weltmeisterschaften von Innsbruck im Mannschaftszeitfahren an. Doch in beiden Aufgeboten befand sich kein einziger Profi aus Deutschland. Bora-hansgrohe setzte bei deren Heimspiel auf... Jetzt lesen

Regenbogen verkorkst und Streit heraufbeschworen

Farbenlehre mit Weltmeisterinnen: Warum die bunten Scheibenräder?

23.09.2018  |  (rsn) - Blau, Rot, Schwarz, Gelb, Grün - die Farben der UCI. Das sollte man wissen als Rad-Rennstall. Und trotzdem machte man bei Canyon-SRAM im Vorfeld der Straßen-Weltmeisterschaften von Innsbruck offenbar fast alles falsch! Blau und Gelb, okay, das hatte man beim Lackieren der Scheibenräder an... Jetzt lesen

Italiener gewinnt 71. Trofeo Matteotti

Ballerini landet zweiten Coup binnen 24 Stunden

23.09.2018  |  (rsn) - Davide Ballerini (Androni Giocattoli) hat in seiner Heimat innerhalb von nur 24 Stunden zum zweiten Mal  jubeln können. Nachdem er gestern in Cesenatico das Memorial Marco Pantani (1.1) für sich hatte entscheiden können, schlug der 24-jährige Italiener am Sonntag auch bei der 71. Trofeo... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
23.09.2018    Quick-Step Floors entthront Sunweb und holt Gold 23.09.2018    Canyon-SRAM rauscht zum Abschied vom TTT nochmal zum WM-Titel 23.09.2018    Gelingt Kämna nach einem schwarzen Sommer der WM-Auftritt? 23.09.2018    Gamper und Wildauer hoffen auf Top-Ergebnisse 23.09.2018    BMC Top-Favorit und Herausforderer von Titelverteidiger Sunweb 23.09.2018    Großer Aufwand für die große Bühne in Innsbruck 23.09.2018    In den Straßenrennen ist Bergfestigkeit gefragt 23.09.2018    Canyon-SRAM gewinnt zum Auftakt die Goldmedaille 23.09.2018    Startzeiten des WM-Mannschaftszeitfahrens der Männer 23.09.2018    Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. September 23.09.2018    Kann Sunweb Boels-Dolmans wieder ärgern? Und wer holt Bronze? 22.09.2018    Startzeiten des WM-Mannschaftszeitfahrens der Frauen 22.09.2018    Pedersen gewinnt die 78. Tour de l`Eurometropole 22.09.2018    Ballerini setzt in Cesenatico die italienische Serie fort 22.09.2018    Wiggins hat keine Olympia-Ambitionen im Rudern mehr 22.09.2018    Noch eine Enttäuschung: Porte muss auf die WM verzichten 22.09.2018    Eröffnungsfeier beginnt nach Radparade um 18 Uhr 22.09.2018    Vorschau auf die Rennen des Tages / 22. September 21.09.2018    Eibegger: “Regen und Nebel werden mir nicht abgehen“ 21.09.2018    Keine ProConti-Lizenz - Lienhard will Holowesko verlassen 21.09.2018    Strahlende Kurse beim WM-Kampf gegen die Uhr 21.09.2018    Carthy bleibt bei EF-Drapac, ten Dam zum BMC-Nachfolger 21.09.2018    Katusha-Alpecin baut im WM-Teamzeitfahren auf Martin und Politt 21.09.2018    Schachmann: WM-Straßenrennen wohl eine Nummer zu groß 21.09.2018    WM-Podcast: Vorschau mit Marcus Burghardt auf das Straßenrennen 21.09.2018    Roches Triple, Cancellaras erstes Gold und Froomes früher Fall 20.09.2018    König weiter im Krankenstand: Rückkehr-Zeitpunkt ungewiss 20.09.2018    Denk, Bora und hansgrohe wollen mit Sagan vorzeitig verlängern 20.09.2018    Lobato hat das beste Timing und gewinnt die Coppa Sabatini 20.09.2018    Sniper Cycling zieht Van Aert vor Gericht, Roompot will verhandeln 20.09.2018    WM-Podcast: Vorschau mit Tony Martin auf die Zeitfahren 20.09.2018    Roglic verzichtet tatsächlich auf Start im WM-Zeitfahren 20.09.2018    Schachmann, Jungels und Terpstra führen Quick-Step Floors bei WM an 20.09.2018    Landa macht WM-Startplatz für Fraile frei 20.09.2018    Worrack und Cordon-Ragot schließen sich Trek an 20.09.2018    Maes verlängert um zwei Jahre bei Lotto Soudal 20.09.2018    Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. September 19.09.2018    Schneller Kurs für das letzte WM-Teamzeitfahren 19.09.2018    “Entscheidung für Bora-hansgrohe war Bauchgefühl“ 19.09.2018    Klein und Worrack starten für Canyon-SRAM im WM-Teamzeitfahren 19.09.2018    Van Genechten sprintet zum ersten Saisonsieg 19.09.2018    Tuft hängt noch ein Jahr dran, Koppenburg zu WNT-Rotor 19.09.2018    Dunbar ebnet Moscon den Weg zum zweiten Sieg binnen fünf Tagen 19.09.2018    Vuelta-Sieger Yates verdrängt Sagan von der Spitze der WorldTour 19.09.2018    Bora-hansgrohe gelingt mit Schachmann der nächste Coup 19.09.2018    Dennis soll BMC in Innsbruck zu drittem Zeitfahrgold führen 19.09.2018    Daily Podcast: WM-Vorschau mit Simon Geschke 19.09.2018    Verwirrung um Sosa: Team Sky statt Trek-Segafredo? 19.09.2018    Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. September 18.09.2018    Niewiadoma gewinnt WM-Generalprobe ohne Top-Favoritinnen 18.09.2018    Valverde führt Spanien an, aber ist auch Landa dabei? 18.09.2018    Die sechs Richtigen für das Straßenrennen 18.09.2018    Trek-Segafredo holt Ciccone, Bole verlängert bei Bahrain-Merida 18.09.2018    Österreichs Herren eröffnen und beenden die WM in Innsbruck 18.09.2018    Sagan: “Radsport anzuschauen, finde ich langweilig“ 18.09.2018    E.Leclerc löst Carrefour als Bergtrikot-Sponsor ab 18.09.2018    Haller: Bei der WM im Stile seines D-Tour-Auftritts? 18.09.2018    Van Aert verlässt Veranda´s Willems-Crelan nach Roompot-Fusions-Ärger 18.09.2018    Podcast Spezial: Wer waren die Gewinner und Verlierer? 18.09.2018    Hrinkow: “Die WM ist eine tolle Plattform für uns“
RADSPORT-NEWS.COM APP
SEITE DURCHSUCHEN
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2018 (ITA)
04.05. - 27.05.2018
Tour de France 2018 (FRA)
07.07. - 29.07.2018
Vuelta a España 2018 (ESP)
25.08. - 16.09.2018
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.09.2018)

 1. Sagan            3612
 2. Alaphilippe      3341
 3. Viviani          3154

Weltrangliste - Nationenwertung

(18.09.2018)

 1.Belgien           13525
 2.Italien           12710
 3.Frankreich        12604 

WorldTour - Einzelwertung

(18.09.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(18.09.2018)

1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(19.09.2018)

 1. Hofstetter        1023
 2. Pasqualon         1008
 3. Ackermann          935

Europe Tour - Teamwertung

(19.09.2018)

 1. Wanty             4460
 2. Cofidis           3628
 3. Roompot           2843

Europe Tour - Nationenwertung

(19.09.2018)

 1. Italien           5673
 2. Belgien           5468
 3. Frankreich        5116

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(21.09.2018)

 1. Van Vleuten       1968
 2. Van Der Breggen   1772
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(21.09.2018)

 1. Boels Dolmans     4934
 2. Michelton Scott   4802
 3. Sunweb            3753

Weltrangliste - Nationenwertung

(21.09.2018)

 1. Niederlande       7989
 2. Italien           3694
 3. Australien        3672

World Tour - Einzelwertung

(21.09.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(21.09.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269