Anzeige
Anzeige
Anzeige

Als Favorit ins Zeitfahren der Algarve-Rundfahrt

Tony Martin: Läuft der Motor schon rund?

Foto zu dem Text "Tony Martin: Läuft der Motor schon rund?"
Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) | Foto: ROTH

17.02.2013  |  (rsn) – Macht Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) im heutigen Zeitfahren der Algarve-Rundfahrt seinen zweiten Gesamtsieg nach 2011 perfekt? Zwar liegt der Zeitfahrweltmeister nach der Bergetappe vom Samstag mit dem Ziel am Alto do Malhão nur auf Platz elf der Gesamtwertung.

Doch angesichts von nur 28 Sekunden Rückstand auf den Gesamtführenden Sergio Luis Henao (Sky) hat Martin beste Chancen, den Kolumbianer noch aus dem Gelben Trikot zu fahren. Schärfste Konkurrenten im Kampf um den Gesamtsieg dürften der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM), Landsmann Andreas Klöden (RadioShack-Nissan) und der Russe Denis Mentschow (Katusha) sein, die jeweils 21 Sekunden Vorsprung auf Martin haben.

Anzeige

„In Normalform sollte das zu schaffen sein, auf das Podium zu kommen“, zeigte sich der 27-Jährige aber in einem Beitrag auf seiner Website zurückhaltend. Der Grund: „.Ein kleines Fragezeichen steht im Februar aber immer noch hinter der Form.“ Für Martin sprechen aber der Parcours, der den Spezialisten entgegen kommen sollte, und die Rennlänge von rund 34 Kilometern. Vor allem in der zweiten Hälfte sollte der zweifache Zeitfahrweltmeister seine Qualitäten voll ausspielen können. „Ich denke so ab Kilometer 25 weiß ich richtig, ob der Motor schon so läuft, wie ich es mir erhoffe“, so Martin, der auch schon seine Taktik offenbarte.

„Wie gewohnt, gehe ich meine Zeitfahren offensiv an, versuche nach einigen Kilometern meine Reisegeschwindigkeit entsprechend der Wattzahl zu erreichen, die ich dann halten will“, kündigte er an. „Wie gut das gelingt, weiß man erst im Rennen. Auf jeden Fall bin ich optimistisch und hoffe, dass es trocken bleibt.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige