Anzeige
Anzeige
Anzeige

Janorschke beim Comeback Zweiter

Roberts gewinnt Trofeo Pabisa Chico auf Mallorca

Foto zu dem Text "Roberts gewinnt Trofeo Pabisa Chico auf Mallorca"
Luke Roberts (Stölting) | Foto: Alexander Mihm www.Portrait-GE.de

25.02.2013  |  (rsn) - Der Australier Luke Roberts (Stölting) hat auf Mallorca das Trainingsrennen Trofeo Pabisa Chico gewonnen. Der 36-jährige Australier setzte sich nach 127 Kilometern vor Grischa Janorschke (Nutrixxion) und Christopher Hatz (Team Bergstraße Jenatec) durch. Platz vier ging an den Niederländer Rene Hooghiemster vom NSP-Ghost Team.

Vor allem der zweite Platz von Janorschke kam überraschend, hatte sich der 25-Jährige doch erst vor zwei Wochen einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. „Das Rennen lief heute besser als gedacht. Bei meinem ersten Rennen seit Anfang Juli 2012 landete ich direkt auf dem Podest", freute sich der 25-jährige Janorschke, der das Ergebnis nicht überbewerten wollte: „Zumindest war es aber eine Bestätigung für mich, dass ich gut gearbeitet habe und überhaupt noch im Feld fahren kann."

Anzeige

Roberts, Janorschke, Hatz und Hooghiemster hatten sich auf den letzten 15 Kilometern abgesetzt. Zwei Kilometer vor dem Ziel lösten sich Roberts und Janorschke von ihren beiden Konkurrenten und machten den Sieg unter sich aus. Im Finale hatte dann der Stölting-Profi das bessere Ende für sich.

„Roberts kommt ja frisch aus der Sechstage-Saison, ich dagegen aus dem Krankenhaus. Das Ergebnis geht also in Ordnung. Und ich bin nach dem Seuchenjahr mehr als happy, endlich mal wieder ein Radrennen gefahren zu sein", so Janorschke.

Zufrieden zeigte sich auch der drittplatzierte Hatz. „Das war unser erster Podiumsplatz in der Saison. Leider konnte ich im Finale der Attacke von Roberts und Janorschke nicht folgen. Den Sprint um Platz drei habe ich dann aber für mich entschieden", so der Bergstraße-Fahrer.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige