Luxemburger führt mit Boonen Quick-Step Floors an

In Oman darf Jungels auf eigene Rechnung fahren


Bob Jungels (Quick-Step Floors) | Foto: Cor Vos

09.02.2017  |  (rsn) - Angeführt von Tom Boonen und Bob Jungels will das Quick-Step Floors-Team bei der am Dienstag beginnenden 8. Oman-Rundfahrt (14. - 19. Feb. / 2.HC) seine erfolgreiche erste Saisonphase mit weiteren Siegen garnieren.

Nachdem er bei der Dubai Tour noch für Marcel Kittel in dessen Sprintzug arbeiten musste, darf der 24-Jährige Jungels im Oman auf eigene Rechnung fahren und auf Etappenjagd gehen. An die sechstägige Rundfahrt hat Jungels beste Erinnerungen, gelang ihm doch im Vorjahr gleich zum Auftakt als Ausreißer der erste Sieg im Quick-Step-Trikot.

Der zwölf Jahre ältere Boonen war in der noch jungen Saison bereits erfolgreich und gewann - übrigens als erster Fahrer mit Scheibenbremsen - ein Rennen, und zwar eine Etappe der Vuelta a San Juan, bei der sein Team insgesamt fünf Tageserfolge verbuchen konnte.

Aber auch im Gesamtklassement der Tour of Oman kann sich die in diesem Jahr schon zehnmal siegreiche Quick-Step-Mannschaft Chancen ausrechnen, und zwar durch den Spanier David de la Cruz, der in seiner Heimat die schwere und stark besetzte Valencia-Rundfahrt auf dem siebten Platz beendete.

Das achtköpfige Quick-Step Floors-Aufgebot wird durch Eros Capecchi, Laurens De Plus, Iljo Keisse, Yves Lampaert und Niki Terpstra komplettiert.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 74th Tour of Albania (2.2, ALB)
  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Tour des Fjords (2.1, NOR)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)