Ergebnismeldungen, 11. Juni

Niewiadoma feiert Gesamtsieg bei OVO Energy Women`s Tour


Das Podium der OVO Energy Women`s Tour, in der Mitte Gesamtsiegerin Katarzyna Niewiadoma (WM3 Energie)| Foto: Cor Vos

11.06.2017  |  (rsn) - Katarzyna Niewiadoma (WM3 Energie) hat die OVO Energy Women`s Tour (2.WWT) gewonnen. Der Polin reichte auf der 62 Kilometer langen Schlussetappe von London ein Platz im Hauptfeld, um einen Vorsprung von 1:18 Minuten gegenüber der Luxemburgerin Christine Majerus (Boels Dolmans) ins Ziel zu bringen. Das Podium in der Gesamtwertung komplettierte die Britin Hannah Barnes (Canyon SRAM/+1:30).

Die Schlussetappe entschied die Belgierin Jolien D`Hoore (Wiggle High5) vor Barnes und Majerus zu ihren Gunsten.

Tageswertung:

1. Jolien D`Hoore (Wiggle High5)
2. Hannah Barnes (Canyon SRAM) s.t.
3. Christine Majerus (Boels-Dolmans)

Endstand:
1. Katarzyna Niewiadoma (WM3 Energie)
2. Christine Majerus (Boels Dolmans) +1:18
3. Hannah Barnes (Canyon SRAM) +1:30

+++

Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) hat seinen Vorjahressieg bei der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) wiederholt. Der Österreichersetzte sich nach vier Etappen mit 17 respektive 22 Sekunden Vorsprung auf seine Landsleute und Teamkollegen Riccardo Zoidl und Markus Eibegger durch.

Auch aus deutscher Sicht war die Rundfahrt ein Erfolg. Jonas Rapp (Heizomat) wurde Gesamtvierter, Sebastian Baldauf (Vorarlberg) folgte auf Position sieben, Christian Mager (Hrinkow Advarics Cycleang) wurde Achter.

Die 137 Kilometer lange Schlussetappe, die von Traun nach Ternberg führte, entschied der Norweger August Jensen (Team Coop) für sich, der bereits am Samstag erfolgreich war. Mager wurde Tagessechster.

Tageswertung:
1. August Jensen (Team Coop)
2. Jason van Dalen (Delta Cycling Rotterdam) s.t.
3. Bas van der Kooij (Destil)

Endstand:
1. Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels)
2. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) +0:17
3. Markus Eibegger (Felbermayr Simplon Wels) +0:22

+++

Der Slowene Jan Tratnik (CCC Sprandi) hat bei der Slowakei-Rundfahrt (2.1) einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Der Gewinner des Prologs hatte nach fünf Tagesabschnitten 32 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Mattia Cattaneo (Androni) und 36 auf seinen polnischen Teamkollegen Piotr Brozyna. Bester Deutscher im Schlussklassement war Florian Bissinger (WSA Greenlife/+0:39) auf Position neun.

Die 152 Kilometer lange Schlussetappe rund um Trnava gewann der Russe Ivan Savitskiy (Gazprom-RusVelo) vor dem für das österreichische Amplatz-BMC-Team fahrenden Slowenen Rok Korosec.

Tageswertung:
1. Ivan Savitskiy (Gazprom-RusVelo)
2. Rok Korosec (Amplatz-BMC) s.t.
3. Mateo Malucelli (Androni)

Endstand:

1. Jan Tratnik (CCC Sprandi)
2. Mattia Cattaneo (Androni) +0:32
3. Piotr Brozyna (CCC Sprandi) +0:39

+++

Bei der Tour of Malopolska (2.2) konnte sich das CCC Sprandi-Team über einen weiteren Gesamtsieg freuen. Der Pole Maciej Paterski sicherte sich am Ende der dreitägigen Rundfahrt gleich zwei Etappen und das Gesamtklassement mit 1:18 Minuten Vorsprung auf seinen Landsmann Pawel Bernas (Domin Sport). Die Schlussetappe entschied Paterski im Sprint einer sieben Fahrer starken Spitzengruppe für sich.

Tageswertung:
1. Maciej Paterski (CCC Sprandi)
2. Pawel Bernas (Domin Sport) s.t.
3. Jonas Gregaard (Riwal)

Endstand:
1. Maciej Paterski (CCC Sprandi)
2. Pawel Bernas (Domin Sport) +1:18
3. Jonas Gregaard (Riwal) +1:21

+++

Casper Pedersen (Giant-Castelli) hat beim GP Horsens (1.2) einen Heimsieg gefeiert. Der Däne, der am Vortag beim Fyen Rundt (1.2)  noch Zweiter geworden war, ließ seinen Landsmann Rasmus Guldhammer (Velonconcept) hinter sich.

Endstand:

1. Casper Pedersen (Giant-Castelli)
2. Rasmus Guldhammer (Velonconcept)

Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)