Franzose gewinnt Wallonie-Auftakt

Thomas` späte Attacke bringt gleich doppelten Lohn

Foto zu dem Text "Thomas` späte Attacke bringt gleich doppelten Lohn"
Dylan Teuns (BMC) wurde Dritter zum Auftakt der Tour de Wallonie. | Foto: Cor Vos

22.07.2017  |  (rsn) - Benjamin Thomas (Armée de Terre) hat den anspruchsvollen Auftakt der VOO-Tour de Wallonie (2.HC) geownnen. Der Franzose setzte sich nach 184 Kilometern von Stavelot nach Marchin auf der ansteigenden Zielgeraden vor den Belgiern Xandro Meurisse (Wanty-Groupe Gobert) und Dylan Teuns (BMC) durch.

Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm Thomas auch die Führung in der Gesamtwertung der fünftägigen Rundfahrt.Seinen Erfolg hatte der Armée de Terre-Profi mit einer Attacke vier Kilometer vor dem Ziel herausgefahren.

Nach 25 Kilometern und zahlreichen Attacken formierte sich die Gruppe des Tages, die aus sechs Fahrern bestand. Angeführt von Alexis Gougeard (Ag2r) fuhr sich das Sextett einen Maximalvorsprung von 6:30 Minuten heraus.

Durch die Nachführarbeit von BMC ging der Vorsprung bis 60 Kilometer vor dem Ziel auf 90 Sekunden zurück und 45 Kilometer lag keine Minute mehr zwischen beiden Gruppen. Dies nahm Gougeard zum Anlass und seine Begleiter hinter sich zu lassen und das Finale als Solist zu bestreiten. Doch 33 Kilometer vor dem Ziel war es auch um ihn geschehen.

Auf den hügeligen letzten 30 Kilometern folgten zahlreiche Attacke, die das Feld merklich ausdünnten. Doch erfolgreich war erst der Antritt von Thomas wenige Kilometer vor dem Ziel.

Tageswertung:
1. Benjamin Thomas (Armée de Terre)
2. Xandro Meurisse (Wanty-Groupe Gobert) +0:05
3. Dylan Teuns (BMC)
4. Jelle Vanendert (Lotto Soudal)
5. Tosh Van der Sande (Lotto Soudal)

Gesamtwertung:
1. Benjamin Thomas (Armée de Terre)
2. Xandro Meurisse (Wanty-Groupe Gobert) +0:09
3. Dylan Teuns (BMC) +0:11

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine