Giro dell`Emilia, Omloop Eurometropool, Almaty

Vorschau auf die Rennen des Tages / 30. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 30. September"
Esteban Chaves (Orica-BikeExchange) gewann 2016 den 99. Giro dell´Emilia. | Foto: Cor Vos

30.09.2017  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

100. Giro dell`Emilia (1.HC), 223,3 Kilometer
Das abgesehen von Il Lombardia längste italienische Eintagesrennen dieses Herbstes führt bei seiner 100. Austragung das 24 Teams umfassende Peloton von Bologna nach San Luca. Die heiße Phase wird 90 Kilometer vor dem Ziel am 896 Meter hohen Passo Brasimone eingeläutet. Die Vorentscheidung über den Sieg dürfte aber erst auf dem 9,2 Kilometer langen Rundkurs von San Luca fallen, der fünf Mal befahren wird. Die letzten zwei Kilometer führen bergauf zum Ziel. Angesichts des anspruchsvollen Profils zählen Titelverteidiger Johan Esteban Chaves (Orica-Scott), sein kolumbianischer Landsmann Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac/Dritter 2016), der zuletzt starke Franzose Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert) sowie die Italiener Gianni Moscon (Sky), Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), Diego Ulissi (UAE Team Emirates/Sieger 2013), Fabio Aru (Astana) und Damiano Caruso (BMC) zu den Favoriten.

Zur Startliste:

1. Omloop Eurometropool (1,1), 177 Kilometer
Im Gegensatz zum traditionsreichen Giro dell`Emilia feiert das belgische Eintagesrennen in diesem Jahr seine Premiere, dabei geht es über 177 Kilometer von Nieuwpoort nach Poperinge. Zwei Drittel davon werden auf einem 40 Kilometer langen Rundkurs absolviert, der dreimal befahren wird. Aller Voraussicht nach kann mit einer Sprintentscheidung gerechnet werden. Zu den Favoriten zählen André Greipel (Lotto Soudal), Marcel Kittel (Quick Step Floors), die Belgier Kenny Dehaes (Wanty-Groupe Gobert)  und Timothy Dupont (Verandas Willems) sowie die Spanier Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo).

Zur Startliste:

Tour of Almaty (2.1), 1. Etappe: 171,1 Kilometer
Mit der zweitägigen Tour of Almaty (2.1) steht in Kasachstan eine der letzten Rundfahrten der Saison auf dem Programm. Den Auftakt macht ein 171,2 Kilometer langes Teilstück rund um Almaty, das auf einem Stadtkurs ausgetragen wird. Das Ziel befindet sich an der Almaty Arena. In der Favoritenrolle ist das heimische Astana-Team. Die einzige WorldTour-Equipe am Start wird angeführt von Alexey Lutsenko, der das Rennen - bisher als Eintageswettbewerb ausgetragen - drei Mal in Folge gewann, und dem Dänen Jakob Fuglsang. Mit dabei sind auch das Stuttgarter Team 0711 Cycling sowie Roth Akros aus der Schweiz.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine