25.02.2017: (198,0 km)

Live-Ticker Omloop Het Nieuwsblad, Eintagesrennen

99 km
198 km
 

Vanmarcke
 
+s.t.
Sagan
 

Van Avermaet
Stand: 11:35
16:45 h
Damit verabschiede ich mich von ihnen und bedanke mich für`s Mitlesen. In Kürze finden sie auf radsport-news.com alle Hintergrundinfos zum Rennen, ebenso wie alle wichtigen Nachrichten der anderen Rennen - bis zum nächsten Mal!
16:43 h
Die Top-10: 1. Van Avermaet 2.Sagan 3.Vanmarcke 4.Felline 5. Gatto 6. Rowe 7. Naesen 8.Stuyven 9. Trentin 10.Petit
16:39 h
So kann Olympiasieger van Avermaet seinen Vorjahressieg wiederholen, genau so wie Ian Stannard, der 2014 und 2015 gewinnen konnte.
16:38 h
Sagan hatte Vanmarcke und van Avermaet passieren lassen, um dann aus dem Windschatten zu kommen, musste dann aber um den Belgier herumfahren und hatte dann nichts mehr zuzusetzen.
16:37 h
Was für eine Vorstellung von van Avermaet, der den Sprint, wie im im letzten Jahr, 250 Meter eröffnete und wiederum stärker war als Weltmeister, der jedoch ebenfalls mehr als zufrieden sein kann mit seiner Vorstellung. Derweil bleibt Vanmarcke erneut nur ein Platz auf dem Podium, doch auch der Cannondale-Fahrer zeigte sich heute bärenstark.
16:36 h
Und der Belgier zieht es durch! Er wiederholt seinen Vorjahressieg, eine Radlänge vor Sagan, Vanmarcke wird Dritter!
16:36 h
Dahinter hat sich Fabio Felline abgesetzt, er wird Vierter.
16:35 h
Noch 600 Meter, wer eröffnet zuerst?
16:35 h
Und van Avermaet eröffnet.
16:34 h
Und van Avermaet will nicht mehr vorbeifahren, Sagan sitzt nun an der Spitze fest.
16:34 h
Und Sagan führt die Gruppe auf den letzten Kilometer, van Avermaet dahinter, Vanmarcke am Schluss.
16:33 h
Noch 1,5 Kilometer und immer noch harmonieren die drei gut. Gibt es noch einmal eine Attacke?
16:32 h
Sagan geht wieder an die Spitze, der Weltmeister wirkt sehr gelassen und hat sich den ganzen Tag extrem stark gezeigt, der Sieg wird wohl nur über ihn gehen.
16:31 h
Noch drei Kilometer, aktuell gibt es noch keine Attacken - wird es noch einmal jemand versuchen? Vanmarcke am ehesten, er sollte der schwächste Sprinter sein.
16:29 h
Noch fünf Kilometer und mittlerweile knapp eine Minute - das ist definitiv gelaufen für die Verfolger.
16:28 h
Sagan ist der einzige der Spitzenreiter, der dieses Rennen noch nicht gewonnen hat. Vanmarcke gewann 2012, van Avermaet im Vorjahrn, vor Sagan. Auf dem Papier sollte Sagan der Schnellste sein, doch im letzten Jahr konnte van Avermaet in ähnlichen Situationen mehrmals schlagen.
16:26 h
Die drei werden den Sieg wohl unter sich ausmachen, noch 7 Kilometer und ihr Vorsprung ist auf 45 Sekunden gestiegen.
16:23 h
Noch 10 Kilometer und der Vorsprung steigt jetzt langsam, 35 Sekunden sind es aktuell - wenn die Spitzenreiter nicht zu früh taktieren, sollten sie diesen Vorsprung nach Hause fahren.
16:20 h
Beim Abstand tut sich weiterhin nichts. 13 Kilometer noch und es sind weiterhin 30 Sekunden, obwohl die Fahrer hinten alles geben in der Verfolgung, insbesondere Gilbert reibt sich richtig auf.
16:18 h
Noch 15 Kilometer und weiterhin pendelt der Vorsprung um die 30-Sekunden-Marke. Auch im letzten Jahr sprinteten van Avermaet und Sagan hier um den Sieg, damals siegte der Belgier deutlich. Doch Sagan hat sich heute unglaublich stark gezeigt und war schon im Januar bei der Tour Down Under sehr schnell. Auch Vanmarcke, der Sieger von 2012, ist natürlich nicht zu unterschätzen, auch er ist nach einem harten Rennen durchaus endschnell.
16:15 h
Derweil ist der Abstand minimal weniger geworden, 26 Sekunden sind es aktuell. Auf 17 Kilometern ist das natürlich eine Lücke, die man zufahren kann aber da vorne haben sich wohl die drei stärksten Fahrer des Tages zusammengefunden.
16:14 h
Die Spitzenreiter harmonieren weiterhin reibungslos. Hier hält sich keiner zurück - diese drei setzen alles auf eine Karte. Noch 17,5 Kilometer und der letzte Pflaster-Abschnitt liegt hinter der Spitze!
16:11 h
Van Avermaet führt die Spitzenreiter auf das Pflaster, doch Vanmarcke übernimmt kurz danach. Bei den Verfolgern fahren quasi alle Fahrer durch die Führung, doch sie kommen einfach nicht näher - Sagan, van Avermaet und Vanmarcke fahren hier ein bärenstarkes Rennen.
16:10 h
Noch 20 Kilometer und die Verfolger kommen nicht näher, jetzt geht es auf die Lange Munte, 2,5 Kilomerter Pavé stehen an!
16:08 h
Der Abstand bleibt jedoch weiterhin stabil. Die drei Spitzenreiter arbeiten gut zusammen und halten rund 30 Sekunden. Noch 22 Kilometer!
16:07 h
Auch Gilbert hilft hinten mit, 15 Fahrer sind hier noch zusammen. Unter anderem Jürgen Roelandts, Fabio Felline, Jasper Stuyven, Adrien Petit, Oscar Gatto, Oliver Naesen und mit Gilbert, Trentin und Stybar drei Quick-Step-Fahrer.
16:04 h
In 2 Kilometern steht mit der Langen Munte der letzt Pavé-Abschnitt an - noch 25 Kilometer!
16:04 h
Im Feld ist es vor allem Quick-Step mit Trentin und Stybar, die für das Tempo sorgen.
16:03 h
Derweil haben sich jetzt vorne die Stärksten Fahrer abgesetzt: Peter Sagan, Greg van Avermaet und Sep Vanmarcke. Das Feld liegt jedoch noch in Schlagdistanz.
16:01 h
30 Kilometer sind es jetzt noch und der Vorsprung liegt weiterhin bei rund 30 Sekunden.
15:52 h
Derweil sind es jetzt Sky und Quick-Step Floors, die im Feld das Tempo machen. Trentin und Rowe sind es derzeit vor allem, die wieder nach vorne kommen wollen.
15:51 h
Noch 37 Kilometer und noch immer noch liegt bei rund 40 Sekunden. Aktuell ändert sich an der Situation nicht viel.
15:50 h
Sagan macht an der Spitze weiterhin den Löwenanteil der Arbeit. Van Avermaet hält sich derweil etwas zurück. Die ursprüngliche Ausreißer um Teunissen können hier natürlich nicht mehr viel mithelfen.
15:46 h
Im Feld macht weiterhin vor allem Sky das Tempo, aber so wirklich näher kommen sie aktuell nicht.
15:45 h
Noch 40 Kilometer. Kann sich diese Gruppe um Weltmeister Sagan vorne halten? Aktuell ist die Tempoarbeit etwas eingeschlafen.
15:44 h
Derweil hat sich dahinter wieder eine größere Gruppe mit ca. 40 Fahrern zusammengefunden. Auch Quick-Step ist hier wieder vertreten.
15:43 h
Derweil macht Sagan weiterhin Druck, Grivko und Boudat mussten schon reißen lassen, Gougeard kann aktuell noch mithalten. Der Franzose fährt ähnlich klug wie im letzten Jahr, wo er Fünfter werden konnte. Und mit Bagdonas hat er jetzt auch einen Teamkollegen, da die Gruppen nun zusammengelaufen sind.
15:41 h
Derweil wird die Sagan-Gruppe gleich zur Spitze aufschließen, sie liegen nur noch 17 Sekunden zurück.
15:40 h
Der nächste Anstieg ist der Leberg, der in wenigen Kilometern ansteht. Danach folgt noch der Molenberg, die letzte Helling des Tages. Noch 45 Kilometer!
15:38 h
Bora hat auch noch mindestens einen Fahrer in der 3. Gruppe. Aktuell ist hier noch keine richtige Verfolgungsarbeit organisiert worden. Sky und Trek sind hier unter Zugzwang. Derweil hat Quick-Step auch hier keinen Fahrer - ein regelrechtes Debakel für die belgische Star-Truppe.
15:36 h
Die Sagan-Gruppe kann sich jedoch immer deutlich absetzen, sie werden bald zur Spitze aufschließen, 45 Sekunden liegen sie noch zurück. Die dritte Gruppe liegt 1:15 zurück. Gelaufen ist das natürlich noch nicht, aber natürlich wird es schwer, eine so starke Gruppe zurückzuholen.
15:35 h
In der dritten Gruppe macht Sky das Tempo mit Gianni Moscon. Hier sind rund 25 Fahrer zusammen.
15:34 h
DIe Gruppe um Sagan liegt noch eine Minute hinter der Spitze, sie befinden sich gerade auf dem Karel Martelstraat, einem Pavé-Stück über 1,5 Kilometer. Die 3. Gruppe liegt 1:28 hinter der Spitzengruppe um Teunissen.
15:32 h
Noch 50 Kilometer. In der dritten Gruppe fahren unter anderem Rowe, Stannard und Sylvain Chavanel. Sky und Quick-Step haben diese Attacke komplett verpasst.
15:31 h
Gougerad, Grivko und Boudat sind das noch. Sie wurden wohl in der hektischen Phase nach dem Sturz gestellt und konnten sich vorne halten. Also haben wir sechs Verfolger: Sagan, van Avermaet, Gougerad, Boudat, Grivko und Vanmarcke. Sagan ist definitiv der Motor.
15:29 h
Als Nächstes folgt der Wolvenberg, der maximal über 17% steil ist. 1:20 Minuten hat die Spitze nur noch auf die Gruppe um Sagan. Dem aktuell nur van Avermaet, Vanmarcke, Adrien Petit und ein Astana-Fahrer folgen können.
15:28 h
Sagan macht immer wieder Dampf in der Gruppe, ihm kommt diese Selektion natürlich entgegen. Er reißt die Gruppe gerade regelrecht auseinander.
15:25 h
Derweil ist das Tempo bei den Verfolgern etwas eingeschlafen und weitere Fahrer kommen näher. Einige Sky-Fahrer haben soeben aufgeschlossen. Bisher die großen Verlierer: Quick Step-Floors, die aktuell keinen Fahrer in dieser wichtigen Gruppe haben.
15:23 h
Und Sagan dreht richtig auf, da die Gruppe gerade auf einem Pavé-Stück fährt. Auch Luke Rowe hat es wieder in die Gruppe geschafft. Die Spitzengruppe um Teunissen ist derweil schon im Eikenberg, der maximal 10% steil ist.
15:21 h
Und Sagan hat es nach vorne geschafft. Der Bora-Profi macht direkt Tempo. Rund 10 Fahrer kommen hier gerade zusammen.
15:19 h
Ist das schon die Entscheidung? Genau an der gleichen Stelle ging im letzten Jahr die Gruppe um van Avermaet, Benoot und Rowe. Es sind jedoch noch 57 Kilometer bis zum Ziel.
15:18 h
Zwei Fahrer sind es von Trek-Segafredo sind das, Sagan versucht alleine die Lücke zu schließen auf der Kuppe.
15:17 h
Noch 60 Kilometer uind das Tempo ist jetzt extrem hoch, da Trek-Segafredo richtig Dampf macht. Klar, Kristoff und Boonen sind große Favoriten, die jetzt distanziert sind. 2:47 liegt das Feld nur noch hnter der Gruppe.
15:17 h
Und Styuven geht direkt am Taaienberg, van AVermaet ist dahinter, auch Vanmarcke ist da!
15:14 h
Boonen ist alleine utnterwegs, aktuell hat sich noch kein Teamkollege zurückfallen lassen. Jetzt geht es in den Taaienberg!
15:12 h
Und Tom Boonen ist gestürzt und der Belgier sieht überhaupt nicht glücklich aus, da er lange auf ein Ersatzrad warten muss. Auch Alexander Kristoff ist gestürzt, derweil ist Boonen wieder auf dem Rad.
15:11 h
Und ein weiterer Sturz! Das Rennen ist aktuell sehr nervös und wieder ist es passiert, dieses Mal auf einem Pavé-Stück.
15:10 h
Derweil hat sich das Feld geteilt, Grund war wohl ein Sturz. BMC macht in der ersten Hälfte ordentlich Dampf. Vorjahressieger Greg van Avermaet ist ihr Kapitän und gehört natürlich zu den Topfavoriten.
15:09 h
Im Feld wird jetzt bereits ein hohes Tempo angeschlagen, der Vorsprung der Ausreißer ist auf vier Minuten gesunken. Noch 63 Kilometer sind zu fahren und der Taaienberg rückt immer näher.
15:07 h
Der Taaienberg ist innerhalb des letzten Jahrzehnts zum liebsten Angriffspunkt des Tom Boonen geworden. Der belgische Superstar konnte dieses Rennen jedoch noch nie gewinnen. Er fährt seine letzte Saison, nach Paris-Roubaix wird er seine Karriere beenden, und wird alles daran setzen, hier zu siegen. Quick-Step Floors hat mit Neuzugang Philippe Gilbert eine weitere interessante Personalie. Boonens` Landsmann gewann hier 2006 und 2008, bevor er sich auf die Ardennen-Klassiker konzentrierte. Wie immer muss man ein Auge haben auf die Equipe von Patrick Lefevere, die einige heißen Eisen im Feuer hat.
15:03 h
Es sind jetzt nur noch wenige Kilometer bis zum Taaienberg, der traditionell das Finale einläutet, danach folgen in kurzer Abfolge der Eikenberg, der Wolvenberg, der Leberg und der Molenberg, der bein Kilometer 163 das letzte topograpgische Hindernis darstellt. Es folgen jedoch noch drei Pavé-Sektoren, der letzte gut 20 Kilometer vor dem Ziel, die Lange Munte.
14:59 h
Nun geht es los mit der heißen Phase der 72. Austragung des Omloop Het Nieuwsblad. Die aktuelle Situation: Die Sechsergruppe um Teunissen liegt 3:48 vor einer Gruppe, die sich vor knapp 20 Kilometern vom Feld abgesetzt hat. Hier befinden sich der Vorjahresfünfte Alexis Gougerad (Ag2r), Adriy Grivko (Astana) und Thomas Boudat (Direct Energie). Das Feld liegt derzeit 5:25 zurück - noch 69 Kilometer!
14:19 h
Mittlerweile hat sich der Abstand auf 8 Minuten vergrößert, da die legendäre Mauer von Geraadsbergen überwunden ist. Noch rund 100 Kilometer sind zu fahren. In ca. 40 Kilometern wird am Taaienberg das Finale eingeläutet, dann werden wir hier auch im Ticker voll einsteigen.
13:43 h
Ein kurzer Zwischenstand: nach einer schnellen Anfangsphase hat sich nach gut 50 Kilometern eine sechsköpfige Gruppe abgesetzt: Leigh Howard (Aqua Blue), Preben Van Hecke (Topsport Vlaanderen-Baloise), Mike Teunissen (Sunweb), Gediminas Bagdonas (AG2R La Mondiale), Justin Jules (Veranclassic), Brian van Goethem (Roompot). Sie liegen aktuell 1:30 vor dem Feld, 120 Kilometer vor dem Ziel.
12:32 h
Lorenz Rombach wird das Rennen ab 15 Uhr für sie begleiten, bis dahin informiert sie Kollege Daniel Brickwedde über die Geschehnisse bei der Bergankunft der Abu Dhabi Tour. Live-Ticker 3. Etappe Abu Dhabi Tour
12:30 h
Tom Boonen (Quick Step-Floors), der bei seinem letzten Start endlich den ersten Sieg hier holen möchte, Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe), Olympiasieger und Vorjahressieger Greg van Avermaet - das Fahrerfeld ist wie immer stark. In dieser Vorschauen finden sie alle wichtigen Infos zum Rennen. http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_102537.htm
12:27 h
Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 72. Auflage des Omloop Het Nieuwsblad. Der traditionelle Auftakt der Kopfsteinpflaster-Klassiker in Belgien gehört dieses Jahr erstmals zur WorldTour und führt über 198 Kilometer, 13 Hellingen und 10 flache Kopfsteinpflaster-Passagen.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 198 km
Start 11:50 h
Ankunft ca. 16:45 h
Strecke gefahren 198 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WEITERE ETAPPEN