Vertrag des 23-Jährigen verlängert

Denz bleibt zwei weitere Jahre bei Ag2r La Mondiale

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Denz bleibt zwei weitere Jahre bei Ag2r La Mondiale"
Nico Denz (Ag2r La Mondiale) | Foto: Cor Vos

06.11.2017  |  (rsn) - Nico Denz wird auch in den kommenden beiden Jahren das Trikot der französischen WorldTour-Equipe Ag2r La Mondiale tragen. Zwar hat sein Arbeitgeber noch keine offizielle Pressemitteilung zur Vertragsverlängerung oder der Kader-Zusammensetzung für 2018 herausgegeben, doch Denz bestätigte seinen Verbleib im Team von Vincenz Lavenu gegenüber radsport-news.com.

"Ich möchte 2018 an meine Leistungen aus den vorhergehenden Jahren anknüpfen", erklärte der 23-Jährige mit Blick auf seine Stagiaire-Zeit und die Jahre 2015 sowie 2016, nachdem er mit der Saison 2017 nicht so wirklich glücklich war. "Das in mich gesetzte Vertrauen ist mir natürlich sehr wichtig, gerade weil meine Saison 2017 alles andere als gut war", so Denz.

Zwar begann das Jahr für den Youngster mit dem Gewinn des Bergtrikots beim Etoile de Besseges Anfang Februar sowie einem starken Ritt in der Ausreißergruppe bei Mailand-Sanremo gut, doch anschließend war der Wurm drin. Bei den Klassikern E3 Preis, Gent-Wevelgem, Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix sah er das Ziel jeweils nicht, und auch in der zweiten Saisonhälfte kam kein Top-Ten-Resultat mehr für Denz hinzu - der Tiefpunkt war das Aus bei der Vuelta a Espana, nachdem er sich auf der 15. Etappe am Teamwagen festgehalten hatte.

"Normalerweise bin ich nicht der Typ für so eine Dummheit, aber ich hatte einen schwachen Moment. Ich stehe dazu und es wird nicht mehr passieren", zeigte sich Denz anschließend im Südkurier reumütig.

In der Folge musste man sich um Denz' Zukunft sorgen, weil er einer der wenigen Deutschen mit auslaufendem Vertrag und ohne Unterschrift bei einem neuen Team war. Da Focus seit 2017 nicht mehr Radsponsor bei Ag2r La Mondiale ist, lag nahe, dass der Rennstall den Deutschen abgeben würde. Doch nun kann er durchatmen: Es geht mindestens für zwei Jahre im Profi-Peloton weiter, und Denz' Talent lässt darauf hoffen, dass 2018 und 2019 eine weitere Leistungssteigerung folgt, die ihn endgültig bei den Profis etabliert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine