Seligs Tour Down Under-Tagebuch

Der Wind durchkreuzte unsere perfekte Sprintvorbereitung

Von Rüdiger Selig

Foto zu dem Text "Der Wind durchkreuzte unsere perfekte Sprintvorbereitung "
Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) | Foto: Cor Vos

21.01.2018  |  Servus liebe Radsport News Leser,

und schon ist die erste WorldTour-Rundfahrt der Saison wieder vorbei! Im Großen und Ganzen ist das mit die bestorganisierteste Rundfahrt im UCI-Rennkalender in meinen Augen. Alles gut durchgetimed, sehr gut abgesperrt und einfach von vorne bis hinten gut durchdacht. Für die Fahrer auch keine Normalität. Das Rennen heute hat sehr viel Prestige - ähnlich zu vergleichen mit der Champs Elysee-Etappe bei der Tour. Neunzig Kilometer standen auf dem Plan mitten durch die Innenstadt von Adelaide, Viele Kurven, schnelle Abfahrten und ein, zwei kleine Schwunghügel- alle Sprinter reiben sich gerade die Hände :-)

Eigentlich ist das GC heute schon abgeschrieben, aber sag niemals nie und so hatte Astana mit einem kleinen Schachtrick noch Luis Leon Sanchez mit einer Bonussekunde im Zwischensprint von den Top zwanzig in die Top Ten manövriert. Ansonsten war es ein eher kontrolliertes Rennen mit ein paar schnellen Phasen, was letztendlich im finalen Sprint entschieden wurde.

Wir haben natürlich versucht, den Sprint für Peter Sagan zu lancieren und bis zur letzten Kurve sah es eher schlecht aus, aber alle blieben ruhig und fanden sich nach der letzten Kurve! Perfect match und los ging die Reise Richtung Ziellinie mit Daniel Oss, mir und dahinter der dreifache Weltmeister. Wir klemmten uns hinter Quick-Step und bereiteten eigentlich den perfekten Sprint vor und ich setzte Peter bei circa 150 Metern ab.

Jedoch war doch sehr viel Wind auf den letzten 500 Metern und so kam Caleb Ewan mit Gringo (André Greipel) am Rad mit sehr viel Schwung von hinten, sodass Peter zwar im Windschatten den Speed aufnehmen konnte, aber nicht mehr vorbei kam und somit Dritter hinter den beiden wurde. Glückwunsch an Gringo für seinen zweiten Etappen Sieg! Ist einfach ein gutes Pflaster hier für Ihn;)

Peter gewann das Sprinttrikot und somit ist das ein kleiner Trost für den verpassten Tagessieg. Aber der Champ meinte, dass die beiden heute einfach stärker waren und somit sind wir glücklich über das Ergebnis.

Morgen geht der Flieger weiter nach Melbourne, um am nächsten Sonntag das schöne Cadel Evans Race mit der Great Ocean Road in Angriff zu nehmen. Wunderschöne Gegend bei Geelong-müsst Ihr mal gesehen haben!

In diesem Sinne verabschiede ich mich und bedanke mich, dass ich den Blog wieder schreiben durfte über eines der schönsten Rennen auf der Welt!

Liebe Grüße und Cheers
Euer Rudi

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)