Als Titelverteidiger zur Dubai Tour

Kittel trifft beim Saisondebüt auf Cavendish, Kristoff & Degenkolb

Foto zu dem Text "Kittel trifft beim Saisondebüt auf Cavendish, Kristoff & Degenkolb"
Marcel Kittel gewann 2016 und 2017 die Dubai Tour. | Foto: Cor Vos

06.02.2018  |  (rsn) - Auch bei der 5. Dubai Tour (6. - 10. Feb. / 2.HC) dürfen sich die Zuschauer auf ein frühes erstes Aufeinandertreffen der Sprinterelite freuen. Angeführt wird die Startliste von Titelverteidiger Marcel Kittel, der sein Debüt im Trikot von Katusha-Alpecin geben wird.

Der zweimalige Dubai-Gesamtsieger, der mit acht Etappenerfolgen auch Rekordhalter in dieser Kategorie ist, bekommt es in den voraussichtlich vier Massensprints der fünftägigen Rundfahrt durch das Emirat Dubai mit hochkarätiger Konkurrenz zu tun, an erster Stelle mit Mark Cavendish (Dimension Data), Elia Viviani (Quick-Step Floors, Alexander Kristoff (UAE Team Emirates), Nacer Bouhanni (Cofidis), Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und Landsmann John Degenkolb (Trek-Segafredo), der mit zwei Tageserfolgen bei der Mallorca Challenge einen Traumeinstand in die Saison feierte.

Die Entscheidung in der Gesamtwertung der Dubai Tour wird wohl am vorletzten Tag am Hatta Dam fallen, dem nur einen Kilometer langen, aber dafür bis zu 17 Prozent steilen Schlussanstieg der 4. Etappe mit Ziel am Hatta Dam. Im vergangenen Jahr spielte Kittel in die Karten, dass die Etappe wegen Sandstürmen abgesagt werden musste. Doch 2016 bewies der deutsche Top-Sprinter bei seinem ersten Gesamtsieg als Sechster der Hatta-Dam-Etappe, dass ihm der Stich durchaus liegt.

Aufgrund des Streckenprofils zieht es auch diesmal nur wenige Rundfahrtspezialisten nach Dubai. Mit Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), der nach seiner Viruserkrankung, die ihn zum Verzicht auf die San-Juan-Rundfahrt zwang, vor seinem Saisondebüt steht, und Nicolas Roche (BMC) sind nur zwei GrandTour-Aspiranten im 112 Fahrer umfassenden Peloton dabei.

Von den 16 teilnehmenden Mannschaften kommen neun aus der WorldTour und vier aus der zweiten Liga. Komplettiert wird das Aufgebot von einer Nationalmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate sowie dem Mitchelton-Scott-Farmteam.

Die Teams: Astana, Bahrain-Merida, BMC Racing, Quick-Step Floors, Dimension Data, Katusha-Alpecin, LottoNL-Jumbo, Trek-Segafredo, UAE Team Emirates, Aqua Blue Sport, Cofidis, Rally Cycling, Team Novo Nordisk, Wilier-Selle Italia, Mitchelton-BikeExchange, UAE-Nationalteam

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)