Entwarnung nach Sturz in Abu Dhabi

Cavendish-Start bei Mailand-Sanremo “mehr als wahrscheinlich“

Foto zu dem Text "Cavendish-Start bei Mailand-Sanremo “mehr als wahrscheinlich“"
Makr Cavendish (Dimension Data) wird nach seinem Sturz auf der 1. Etappe der Abu Dhabi Tour behandelt. | Foto: Cor Vos

23.02.2018  |  (rsn) - Obwohl er sich zum Auftakt der 4. Abu Dhabi Tour bei einem Sturz in der Neutralisation eine Gehirnerschütterung und ein Schleudertrauma zugezogen hat, wird Mark Cavendish (Dimension Data) wohl im März wie geplant bei Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo dabei sein können. Das bestätigte sein Teamarzt Adrian Rotunno gegenüber cyclingnews.com. Cavendish weise noch einige Symptome wie Kopfschmerzen auf, werde aber heute oder am Samstag Abu Dhabi verlassen können.

Der 32-jährige Brite war am Mittwoch wie vier andere Fahrer in Folge eines Bremsmanövers des Führungsfahrzeugs zu Boden gegangen. Wie danach bekannt wurde, erfolgte das Bremsmanöver des Wagens automatisch als Reaktion auf einen Sensor, der aktiviert wurde, nachdem die Radprofis zu nahe an das Heck des Autos herangekommen waren.

"Es ist mehr als wahrscheinlich, dass er Tirreno-Adriatico fahren kann, aber der Schlüssel ist, jetzt richtig damit (der Gehirnerschütterung) umzugehen, damit er bereit ist. Andernfalls können die Symptome manchmal monatelang anhalten“, sagte Rotunno.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour of China II (2.1, CHN)