Nach tödlichem Unfall

Schweigeminute für Goolaerts beim Pfeil von Brabant

Foto zu dem Text "Schweigeminute für Goolaerts beim Pfeil von Brabant"
Beim Pfeil von Brabant hielten die Profis eine Schweigeminute für den gestorbenen Michael Goolaerts ab. Foto: David Stockman/BELGA

11.04.2018  |  Leuven (dpa) - Radprofis und Fans haben des nach einem Unfall beim Klassiker Paris-Roubaix gestorbenen Michael Goolaerts gedacht.

Beim Start des Tagesrennens Pfeil von Brabant stand Goolaerts Team Véranda's Willems-Crelan im belgischen Leuven geschlossen in der ersten Reihe und das gesamte Fahrerfeld hielt eine Schweigeminute für den 23 Jahre alt gewordenen Belgier ab. Goolaerts Teamkollegen trugen zudem jeweils einen Trauerflor mit dem Slogan «ALL4GOOLIE». Auch die Rennräder und Teamfahrzeuge waren mit dem Schriftzug lackiert. Zahlreiche Radprofis weinten.

Goolaerts hatte am Sonntag einen Herzstillstand erlitten und war am Abend nach dem Rennen im Krankenhaus von Lille gestorben. Die französische Justiz hat eine Untersuchung eingeleitet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Eritrea (2.2, ERI)
  • Tour of Croatia (2.HC, CRO)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Visegrad 4 Bicycle Race - GP (1.2, CZE)
  • Tour du Jura Cycliste (2.2, FRA)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour of the Gila (2.2, USA)