Katusha-Alpecin-Sprintzug hat noch “Arbeit vor sich“

Kittel: “Tour-Ziel ist ein Etappensieg“

Foto zu dem Text "Kittel: “Tour-Ziel ist ein Etappensieg“"
Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) | Foto: Cor Vos

20.06.2018  |  Stuttgart (dpa) - Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) steckt seine Ziele für die am 7. Juli beginnende Tour de France bescheiden und angesichts des bisherigen Saisonverlaufs deshalb wahrscheinlich realistisch ab.

"Man kann nicht ernsthaft in die Tour gehen mit dem Ziel fünf Etappensiege. Zunächst einmal ist wie immer ein Etappensieg mein Ziel - je früher, desto besser“, sagte der 30 Jahre alte Sprinter, der bei der Tour 2017 so erfolgreich war wie kein anderer Profi, dem "Südkurier". Seine Saisonbilanz mit bisher nur zwei Siegen wertete Kittel als "durchwachsen und nicht ganz so erfolgreich wie sonst."

Seinen Chancen bei der Auftaktetappe über 199 Kilometer von Noirmoutier nach Fontenay, wo das erste Gelbe Trikot winkt, das er zum Grand Départ bereits 2013 und 14 trug, beurteilt Kittel zurückhaltend. "Ich habe mir die letzten Kilometer angesehen. Es wird auf jeden Fall ein sehr forderndes Finale werden, zumal der Sprint leicht bergauf geht. Aber es ist machbar", sagte der Katusha-Kapitän, der mit seinen Teamkollegen Rick Zabel, Nils Politt und Tony Martin auch nach fünf gemeinsamen Monaten noch keinen perfekten Sprintzug bildet. "Wir haben noch Arbeit vor uns“, bekannte er.

Kittel äußerte sich auch zum Fall des Titelverteidigers Chris Froome (Sky), der trotz der weiter schwelenden Salbutamol-Affäre aller Voraussicht nach am Start der 105. Tour stehen wird. Das Reglement erlaube die Teilnahme und das nutze der Brite. "Man sollte aber nicht vergessen, dass sich das Team Sky der Transparenz und einem sauberen Sport verschrieben hatte und hier die Chance da gewesen wäre, für diese Werte einzutreten und bis zur Klärung auf einen Start zu warten", fügte Kittel kritisch an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)