Sieben Starter benannt - nur Sagan fehlt noch

Bora-hansgrohe mit Debütanten Mühlberger und Pöstlberger zur Tour

Foto zu dem Text "Bora-hansgrohe mit Debütanten Mühlberger und Pöstlberger zur Tour"
Lukas Pöstlberger startet für Bora-hansgrohe bei der 105. Tour de France. | Foto: Cor Vos

26.06.2018  |  (rsn) - Auch wenn der Name des achten und letzten Starters, bei dem es sich um Peter Sagan handeln wird, offiziell noch nicht bekanntgegeben worden ist, steht das Tour-de-France-Aufgebot des Bora-hansgrohe-Teams fest. Am Dienstagmorgen sorgte der deutsche WorldTour-Rennstall noch für eine Überraschung, indem er auf Twitter Lukas Pöstlberger offiziell für die Frankreich-Rundfahrt nominierte.

Der 26-jährige Österreicher steht wie sein zwei Jahre jüngerer Landsmann Gregor Mühlberger vor dem Tour-Debüt. Mit Pöstlbergers Berufung war vor allem deshalb nicht unbedingt zu rechnen, weil der Giro-Auftaktgewinner von 2017 in dieser Saison aufgrund einer längeren Erkrankung auf die Italien-Rundfahrt verzichten musste und erst beim Critérium du Dauphiné sein Comeback gab.

Einziger Deutscher im Tour-Team ist diesmal Marcus Burghardt, der vor seiner zehnten Frankreich-Rundfahrt steht. Der 33-jährige Klassikerspezialist wird vor allem als Helfer für Weltmeister Sagan eine wichtige Rolle übernehmen. Der Slowake kann auf den flachen und mittelschweren Etappen zudem auf den Polnischen Zeitfahrmeister Maciej Bodnar, den Italiener Daniel Oss und eben auf Pöstlberger vertrauen.

Die Gesamtwertung will Rafal Majka ins Visier nehmen. 28 Jahre alte Pole, der nach einem Sturz auf der letztjährigen 9. Etappe die Tour aufgeben musste, wurde zuletzt Sechster der Slowenien-Rundfahrt. In den Bergen kann Majka auf Mühlberger und seinen Landsmann Pawel Poljanski bauen, den neben ihm einzigen Kletterern im Team, das in erster Linie darauf ausgerichtet sein dürfte, Sagan im Kampf um Etappensiege und das Grüne Trikot zu unterstützen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine