Nach starker Saison in der Bundesliga

Radteam Herrmann löst für 2019 eine Kontinental-Lizenz

Foto zu dem Text "Radteam Herrmann löst für 2019 eine Kontinental-Lizenz"
Das Team Herrmann freut sich über den Sieg in der Buli-Mannschaftstageswertung in Sebnitz - und den Aufstieg in den KT-Bereich| Foto: Team Herrmann

12.09.2018  |  (rsn) – Die deutschen Radsport-Fans dürfen sich auf eine weitere Kontinental-Mannschaft freuen. Wie Sportdirektor Grischa Janorschke gegenüber radsport-news.com bestätigte, wird das Radteam Herrmann zur Saison 2019 in die dritte Division aufsteigen.

"Alle Geldgeber und ein Großteil der Materialausrüster bleiben nach der erfolgreichen Saison an Bord, dazu übernehmen wir etwa 70 Prozent der Fahrer, die sich das redlich verdient haben“, so Janorschke, dessen Mannschaft die beiden letzten Bundesliga-Läufe gewann. Vor zwei Wochen wurde das Radteam Herrmann Deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren, vor zwei Tagen sorgte Marcel Franz bei Rund um Sebnitz für den ersten Bundesliga-Einzelsieg der Teamgeschichte.

Zuvor hatte bereits das P&S Team Thüringen angekündigt, in der kommenden Saison als Kontinental-Mannschaft an den Start zu gehen.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)