Heute kurz gemeldet

Geschke steigt bei Vuelta aus, Van Baarle mus auf WM verzichten

Foto zu dem Text "Geschke steigt bei Vuelta aus, Van Baarle mus auf WM verzichten"
Simon Geschke (Sunweb) hat die Vuelta verlassen. | Foto: Cor Vos

13.09.2018  |  (rsn) - Simon Geschke ist am Donnerstag nicht zur 18. Etappe der Vuelta a Espana angetreten. Der Sunweb-Profi, der in der kommenden Saison für den BMC-Nachfolger CCC unterwegs sein wird, laboriert an einer Erkältung. Das erklärte sein Team in einer Pressemitteilung. "Ich wäre nach Giro und Tour sehr gerne auch die dritte große Rundfahrt in diesem Jahr zu Ende gefahren. Aber mein Körper ist am Limit", erklärte demnach Geschke selbst. Der 32-Jährige wurde am Donnerstag als Teil des sechsköpfigen Kaders des Bundes Deutscher Radfahrer für das Straßenrennen bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck am 30. September vorgestellt.

+++

Der skandalöse Vorfall am Ende der 12. Vuelta-Etappe in Manon, als ein Funktionär nach der Zielankunft sowohl Etappensieger Alexandre Geniez (Ag2r La Mondiale) als auch Dylan van Baarle (Sky) zu Fall brachte, hat noch schwerwiegendere Folgen, als zunächst angenommen: Der Niederländer van Baarle hat sich bei dem Zusammenprall und anschließenden Sturz auf den Asphalt, wie sich bei weiteren Untersuchungen jetzt herausstellte, eine Beckenfraktur oberhalb des Hüftgelenks zugezogen und muss nun auf seinen Start bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck verzichten. Dort war er für das Einzelzeitfahren eingeplant. Seinen Platz im niederländischen WM-Kader wird nun Jos van Emden (LottoNL-Jumbo) einnehmen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine