Australier führt WM-Aufgebot an

Dennis soll BMC in Innsbruck zu drittem Zeitfahrgold führen

Foto zu dem Text "Dennis soll BMC in Innsbruck zu drittem Zeitfahrgold führen"
BMC gewann 2018 das Tour-Teamzeitfahren in Cholet, Greg Van Avermaet holte sich Gelb. | Foto: Cor Vos

19.09.2018  |  (rsn) - Nachdem es in den beiden vergangenen Jahren in den WM-Teamzeitfahren jeweils nur zur Silbermedaille gelangt hat, will BMC am Sonntag zum Auftakt der Straßenweltmeisterschaften von Innsbruck wieder ganz oben auf dem Podium stehen. Angeführt wird das sechsköpfige Aufgebot von Rohan Dennis, der zuletzt beide Zeitfahren der Spanien-Rundfahrt gewann.

An der Seite des 28-jährigen Australiers nehmen Patrick Bevin, Damiano Caruso, Stefan Küng, Greg Van Avermaet und Tejay van Garderen die über 62,8 Kilometer führende Strecke von Ötztal nach Innsbruck in Angriff. Aus dem letzten Team sind  noch Dennis, van Garderen und küng dabei. 

“Ich denke, der Kurs ist vom technischen Standpunkt aus betrachtet viel einfacher als der des letzten Jahres, aber der Anstieg wird ein wichtiger Faktor sein, und wir haben die Fahrer dementsprechend ausgewählt“, sagte Sportdirektor Jackson Stewart in einer BMC-Pressemitteilung. “Ich denke, wir haben in diesem Jahr die richtigen sechs für den Job ausgewählt, Fahrer, die auf den flacheren Passagen die besten sind, die aber auch den Anstieg bewältigen können."

BMC stand bei den seit 2012 bisher sechs Austragungen von WM-Teamzeitfahren fünfmal auf dem Podium, wobei 2014 und 2015 jeweils der Titelgewinn gelang.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine