Spanier beendet nach 21 GrandTours seine Karriere

Für Igor Anton geht heute nicht nur die Vuelta zu Ende

Foto zu dem Text "Für Igor Anton geht heute nicht nur die Vuelta zu Ende"
Igor Anton (Dimension Data) beendet nach der heutigen letzten Vuelta-Etappe seine Karriere. | Foto: Cor Vos

16.09.2018  |  (rsn) - Heute geht für Igor Anton (Dimension Data) nicht nur die Vuelta a Espana zu Ende. Wie der 35-jährige Spanier mitteilte, wird seine insgesamt 21. GrandTour auch das letzte Rennen der Karriere gewesen sein. Nach der Ankunft in Madrid wird der Kletterspezialist das Rad an den Nagel hängen.

"Vor 14 Jahren habe ich meine Karriere in diesem harten, aber auch wundervollen Sport gestartet. Die Vuelta hat mich als Fahrer sehr geprägt und habe hier meine besten Ergebnisse erzielt, ich hatte ihr einige der schönsten, aber auch schlimmsten Momente als Radsportler erlebt So habe ich mich entschieden, meine Karriere direkt nach der Vuelta zu beenden", erklärte Anton in einem Statement seines Teams.

Der Spanier begann seine Karriere im Jahr 2005 bei Euskaltel, wechselte Ende 2013 zu Movistar und zwei Jahre später zu Dimension Data. Anton gewann vier Etappen er Vuelta, die er auch zwei Mal in den Top Ten abschließen konnte, und 2011 einen Abschnitt des Giro d'Italia. 2010 musste er die Spanien-Rundfahrt nach Sturz im Trikot des Gesamtführenden aufgeben.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)