Tour-Start unwahrscheinlich

Oberschenkelbruch: Moncoutié fällt lange aus

06.05.2007  |  (Ra) - David Moncoutié (Cofidis) hat sich bei seinem Sturz auf der Königsetappe der Tour de Romandie den linken Oberschenkel gebrochen. Das meldete die französische Sportzeitung L'Equipe". Der 32-jährige Franzose war auf der Abfahrt von der vorletzten Bergwertung auf regennasser Straße zu Fall gekommen. Moncoutié wurde in ein Krankenhaus in Lausanne transportiert, wo er noch am Samstagabend operiert wurde.

Der Kletterspezialist wird auf unbestimmte Zeit ausfallen und voraussichtlich nicht an der Tour de France teilnehmen können. Moncoutié hatte in den Jahren 2004 und 2005 jeweils eine Tour-Etappe gewinnen können. Schon im vergangenen Jahr war er nach einem Sturz im Frühjahr beim Criterium International nicht fit an den Start der Tour gegangen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine