Dritter deutscher Neuzugang

André Korff folgt Pollack zu Volksbank

15.01.2008  |  (Ra) - Mit André Korff hat das Team Volksbank einen weiteren deutschen Fahrer verpflichtet. Wie der österreichische Zweitdivisionär am Dienstag meldete, hat der 34-jährige Erfurter, der in den vergangenen vier Jahren für T-Mobile fuhr, einen Einjahresvertrag unterschrieben. "Korff ist ein erfahrener Spitzenprofi, der bei großen Rennen große Verantwortung übernehmen wird", erklärte Teammanager Thomas Kofler.

Korff, der seine Profikarriere im Jahr 1998 bei Festina begann, gilt als Spezialist für Eintagesrennen und Sprintetappen und ist nach seinem Olaf Pollack (ebenfalls T-Mobile) und Daniel Musiol (Wiesenhof) der dritte Neuzugang aus Deutschland. "Korff und Pollack kennen sich und werden miteinander harmonieren. Dass Korff schnell ist, hat er oft bewiesen. Wer aber die Nummer eins im Volksbank-Team ist, entscheidet die Tagesform. Wir sind nun flexibler", so Kofler.

Der Volksbank-Kader umfasst derzeit 16 Fahrer und entspricht damit der UCI-Mindestanforderung für Professional Continental-Teams. "Die Tür ist aber nicht zu, wenngleich wir unseren finanziellen Bogen nicht überspannen wollen. Sofern sich eine interessante Option ergibt, werden wir noch zugreifen", schließt Kofler weitere Neuverpflichtungen nicht aus. Als Ziel für die Saison 2008 nannte der Teamchef „einen Etappensieg bei einer der prominenten Rundfahrten, weil der für ein kleines österreichisches Team mehr zähl, als ein ehrenvoller Gesamtrang."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM