25. Stuttgarter Sechstagerennen

«Alpen-Express» holt sich Führung von Bartko-Trio zurück

20.01.2008  |  Stuttgart (dpa/sid) - Das Kopf-an-Kopf-Rennen geht weiter: Nach der dritten Nacht beim 25. Stuttgarter Sechstagerennen haben die Vorjahressieger Bruno Risi, Franco Marvulli und Alexander Aeschbach wieder die Führung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle übernommen.

Der «Alpen-Express» aus der Schweiz (187 Punkte) lag nach der Nacht aber nur mit zwei Punkten Vorsprung vor den Zweiten Robert Bartko (Potsdam), Leif Lampater (Schwaikheim) und Iljo Keisse. Diese beiden Teams befinden sich als einzige auf der Bahn noch in der Nullrunde.

«Das wird eng bis zum Schluss werden», meinte der Sportliche Leiter in Stuttgart, Roman Hermann, der ein «Herzschlagfinale» in der Schlussnacht erwartet. Bereits zwei Runden Rückstand hat das niederländische Trio Peter Schep, Danny Stam und Jens Mouris auf dem dritten Platz. In den Zweikampf an der Spitze wird diese Mannschaft nicht mehr eingreifen können.

Ausschlaggebend für den Führungswechsel war vor 8000 Zuschauern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle der Schweizer Sieg in der großen Jagd (200 Runden/57km). Dabei fing Aeschbach seinen Konkurrenten Keisse in einem langen Schlusssprint noch ab.

Das deutsche Trio Christian Lademann (Berlin), Christian Grasmann (Irschenberg) und Christian Bach (Meiningen), das als sicherer Kandidat für den dritten Platz galt, brach in dieser Jagd ein und verlor vier Runden. Die Mannschaft fiel auf Platz acht zurück.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Amstel Gold Race (1.UWT, NED)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM