Streckenpräsentation in Neuss

Deutschland Tour 2008 endet mit Zeitfahren in Bremen

16.04.2008  |  Neuss (dpa/sid) - Mit einem Einzelzeitfahren in Bremen wird am 6. September die Jubiläumsausgabe der Deutschland-Tour zu Ende gehen. Der Startschuss des einzigen deutschen ProTour-Etappenrennens fällt am 29. August beim Prolog im österreichischen Skiort Kitzbühel.

Insgesamt führt die Rundfahrt über 1385,2 Kilometer, wie die Veranstalter bei der Streckenpräsentation in Neuss mitteilten. Die Königsetappe steht bereits am zweiten Tag auf dem Programm, wenn drei Berge inklusive des Schlussanstiegs nach Hochfügen zu bewältigen sind. Dort könnte Jens Voigt (CSC) den Grundstein zum Triple legen. Der 36-jährige Berliner hatte in den letzten beiden Jahren das neuntägige Rennen gewonnen.

Nach dem Österreich-Abstecher geht es gen Norden. Über die Zielorte Hesselberg, Wiesloch, Mainz, Winterberg, Neuss und Georgsmarienhütte bis Bremen, wo das abschließende Einzelzeitfahren über 34,5km ansteht. "Damit wird das Rennen erst am letzten Tag entschieden", sagte Rundfahrt-Chef Kai Rapp. In den Vorjahren hatte zum Abschluss jeweils eine Sprintentscheidung angestanden.

Allerdings stehen wenige Tage vor dem Start noch die olympischen Rennen auf dem Programm. Deshalb findet die Rundfahrt diesmal erst Ende August statt und steht damit in direkter Konkurrenz zur Spanien-Rundfahrt.

Eine Zitterpartie wie im letzten Jahr, als die TV-Übertragung im Zuge der Doping-Skandale lange Zeit in der Schwebe hing, wird es wohl diesmal nicht geben. Die ARD gab frühzeitig ihre Zusage für die komplette Berichterstattung, die sogar noch ausgeweitet wird. Rund 90 Minuten lang, ähnlich wie bei der Tour de France, will das Erste unter der Woche täglich auf Sendung gehen.

Das Starterfeld soll 168 Profis umfassen, 21 Mannschaften mit je acht Fahrern. Alle 18 ProTour-Teams sind eingeladen, im Gegensatz zur Tour de France also auch Astana mit Andreas Klöden. Die erste von drei Wildcards ging an den niederländischen Rennstall Skil Shimano.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • ZLM tour (1.Ncup, NED)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM