Schweizer gewint Tour de Suisse

Nur Cancellara stärker als Martin


Fabian Cancellara zieht sich erneut das Gelbe Trikot an.

21.06.2009  |  (rsn/sid) - Fabian Cancellara (Saxo Bank) hat das abschließende, 38,5 Kilometer lange Zeitfahren der Tour de Suisse gewonnen und sich dadurch auch den Gesamtsieg gesichert. Starker Zweiter, sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung, wurde Columbia-Profi Tony Martin. Andreas Klöden (Astana) schloss die Rundfahrt hinter dem tschechischen Vorjahressieger Roman Kreuziger (Liquigas) auf Rang vier ab.

Cancellara benötigte für den welligen Kurs rund um seine Heimatstadt Bern 46:01 Minuten und löste somit noch den Slowenen Tadej Valjavec (Ag2r) von der Spitze ab. Valjavec fiel mit einer Zeit von 49:48 Minuten noch weit zurück. Cancellara hatte am Ende einen Vorsprung von 1:24 Minuten auf Martin, der die Rundfahrt zudem als bester Bergfahrer abschloss. Auf Rang drei folgte der Niederländer Thomas Dekker (Silence-Lotto), der 1:39 Minuten benötigte. Mit einer weiteren Sekunden Rückstand belegte der überraschend starke Marcus Burghardt (Columbia) den vierten Platz. Klöden landete auf dem neunten Platz.

Bereits nach einem Viertel der Strecke lag Cancellara fast eine Minute vor Valjavec. Auf Martin hatte der zweimalige Zeitfahr-Weltmeister weitere 28 Sekunden gut gemacht.

Im weiteren Verlauf baute der von Zehntausenden Fans frenetisch angefeuerte Cancellara seinen Vorsprung weiter aus. Wenige Kilometer vor dem Ziel überholte der 28-Jährige sogar den zwei Minuten vor ihm gestarteten Kreuziger und fügte seinem Vorgänger damit die Höchststrafe zu. Bereits 100 Meter vor dem Ziel riss Cancellara beide Fäuste in die Luft und ließ sich von der Menge feiern. Im Ziel fiel er Frau und Kind in die Arme und ließ seinen Freudentränen freien Lauf.

In der Gesamtwertung hatte Cancellara am Ende einen Vorsprung von 2:02 Minuten auf Martin, der wiederum 22 Sekunden vor Kreuziger lag. Klöden hatte nach neun Etappen 2:50 Minuten Rückstand auf den Schweizer Gesamtsieger.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)