Mailand-San Remo-Sieger verlängert bis Ende 2011

Freire beendet seine Karriere bei Rabobank

Foto zu dem Text "Freire beendet seine Karriere bei Rabobank"
Oscar Freire (Rabobank) bejubelt seinen dritten Sieg bei Mailand-San Remo. Foto: ROTH

05.06.2010  |  (rsn) – Oscar Freire hat seinen Vertrag bei Rabobank bis Ende 2011 verlängert und angekündigt, seine Karriere bei dem niederländischen ProTour-Team beenden zu wollen.

„Das ist mein Team und ich bin sehr glücklich“, sagte der Spanier, der in diesem Jahr zum drittenmal Mailand-San Remo gewonnen hat und dessen Vertrag Ende 2010 ausgelaufen wäre. „Ich habe mich bei Rabobank seit dem ersten Tag heimisch gefühlt und das ist immer noch so. Die Loyalität des Teams war immer großartig und es gibt einen sehr soliden Sponsor. Sollte man da gehen? Nicht wirklich.” Seinen Abschied hat der Sprinter für Ende 2011 geplant.

“Für uns war die Entscheidung nicht schwer, als Oscar uns mitteilte, noch ein Jahr fahren zu wollen”, erklärte Rabobanks Technischer Direktor Erik Breukink. “Man müsste schon verrückt sein, einen Fahrer seines Kalibers ziehen zu lassen.“

Freire steht seit 2003 bei Rabobank unter Vertrag. Zu seinen größten Erfolgen zählen drei Weltmeistertitel auf der Straße, die drei Siege bei Mailand-San Remo, das Grüne Trikot bei der Tour de France sowie Etappensiege bei der Tour und der Vuelta a Espana.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine