Toskanische Metropole erhält den Zuschlag

Straßen-WM 2013 wird in Florenz ausgetragen

Foto zu dem Text "Straßen-WM 2013 wird in Florenz ausgetragen "
UCI-Chef Pat McQuaid Foto: ROTH

29.09.2010  |  (rsn) – Im Jahr 2013 werden die Straßenweltmeisterschaften erstmals in der Toskana stattfinden. Wie der Radsportweltverband UCI am Mittwoch am Rand der WM in Melbourne bekannt gab, hat die Metropole Florenz den Zuschlag erhalten. Die nahe gelegenen Städte Lucca, Montecatini Terme und Pistoia werden ebenfalls als Gastgeber auftreten. Damit findet zum zwölften Mal eine Rad-WM in Italien statt, letztmals war Varese im Jahr 2008 der Ausrichter.

„Das ist ein Sieg für den italienischen Radsport, ein Sieg für die großartige toskanische Radsporttradition“, sagte Renato di Rocco, der Präsident des italienischen Verbandes.

Florenz setzte sich gegen die Mitbewerber Ponferrada (Spanien), Hooglede-Gits (Belgien) und Genua durch. Die ligurische Hauptstadt erhielt weder Unterstützung vom italienischen Radsportverband noch vom Nationalen Olympischen Komitee von Italien und musste - wie schon 2009 – eine Niederlage einstecken.

Im kommenden Jahr richtet die dänische Hauptstadt Kopenhagen die Titelkämpfe aus, 2012 wird die Sraßen-WM in Limburg in den Niederlanden stattfinden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine