Italiener war in kritischem Zustand

Riccò plötzlich schwer erkrankt

Foto zu dem Text "Riccò plötzlich schwer erkrankt"
Riccardo Riccò (Vacansoleil) Foto: ROTH

08.02.2011  |  (rsn) - Riccardo Riccò liegt aufgrund einer plötzlichen schweren Erkrankung seit Sonntag im Krankenhaus. Noch gibt es keine offizielle Erklärung zur Art der Erkrankung, Riccò Vater soll aber von einem "Nierenversagen" gesprochen haben.

Wie die Regionalzeitung Gazzetta di Modena meldete, habe sich der 27-jährige Italiener nach einer Trainingsfahrt am Sonntag Nachmittag schlecht gefühlt und sei zunächst in ein Krankenhaus in Pavullo gebracht worden.

Nachdem sich sein Befinden dort aber verschlechtert hatte, wurde er in die S.Agostino-Este-Klinik in Modena verlegt. Mittlerweile soll es dem Kletterspezialisten wieder besser gehen. In einer von der Klinik veröffentlichten Presseerklärung hieß es sogar, dass Riccòs Zustand „zunächst kritisch“ gewesen sei, sich aber mittlerweile stabilisiert habe.

Der Giro-Zweite von 2008 steht nach abgesessener Dopingsperre seit dem September vergangenen Jahres beim niederländischen Vacansoleil-Team unter Vertrag. In seinem ersten Rennen der Saison, dem französischen Eintagesrennen GP Marseillaise, hatte er den siebten Platz belegt. Neue Informationen über Riccòs Gesundheitszustand sollen am Dienstag Nachmittag veröffentlicht werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine