Riis: "So wie er sollte man die Rennen fahren"

Bak: Dänen schwärmen vom Giro-Etappensieger


Lars Bak (Lotto-Belisol) gewinnt die 12. Etappe des 95. Giro d´Italia. | Foto: ROTH

22.05.2012  |  (rsn) – Durch seinen Giro-Etappensieg hat Lars Bak (Lotto-Belisol) seinen Marktwert deutlich gesteigert. So etwa würde sein Ex-Teamchef Bjarne Riis den Dänen nur zu gerne wieder im eigenen Team haben. „Ich würde gerne mehr solcher Kämpfer wie ihn im Peloton, ja auch in meinem Team sehen“; sagte Riis, der bereits von 2005 bis 2009 mit seinem Landsmann zusammenarbeitete, zu Ekstra Bladet.

Besonders die Art und Weise wie Bak als Ausreißer mit seiner späten Attacke zum größten Karriereerfolg pedaliert war, hatte Riis imponiert. „Er hat bis zum Ende gekämpft. So etwas braucht es einfach. So wie er sollte man die Rennen fahren. Die jungen Fahrer können noch viel von ihm lernen“

Bereits im Winter wollte das Team Sky den 32-Jährigen unter Vertrag nehmen. Carsten Jeppesen, im Management beim Team Sky tätig, hatte sich für seinen Landsmann stark gemacht. Dieser entschied sich jedoch für ein Engagement bei Lotto-Belisol. „Ich hätte ihn sehr gerne verpflichtet. Es ärgert mich, dass es nicht geklappt hat. Er hätte dem Team menschlich als auch fahrerisch gut getan“; so Jeppesen gegenüber B.T.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • De Brabantse Pijl - La Flèche (1.HC, BEL)
  • La Côte Picarde (1.Ncup, FRA)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM