Zwei Mal auf dem Podium, acht Mal in den Top Ten

NetApp überzeugt beim Giro-Debüt


NetApp im Teamzeitfahren des 95. Giro d´Italia | Foto: ROTH

28.05.2012  |  (rsn) - Mit zwei Podiumsplatzierungen und insgesamt acht Top-Ten-Ergebnissen hat das deutsche NetApp-Team beim Giro-Debüt überrascht „Die Mannschaft hat die Erwartungen des Managements bei weitem übertroffen. Das Teamwork hätte nicht besser sein können und jeder einzelne Fahrer hatte seinen Anteil am Erfolg ", sagte Teamchef Ralph Denk nach dem abschließenden Einzelzeitfahren von Mailand.

Der Pole Bartosz Huzarski (10. Etappe) und der Tscheche Jan Barta (14. Etappe) sorgten mit ihren zweiten Plätzen auf der 10. und 14. Etappe für die besten Platzierungen. Der 31 Jahre alte Huzarski musste sich in Assisi nur dem späteren Gesamtzweiten Joaquim Rodriguez (Kathusha) geschlagen geben; der 27-jährige Barta zog auf der schweren Alpenetappe nach Cervinia gegenüber dem Costa Ricaner Andrey Amador (Movistar) im Sprint den Kürzeren.

Das Ziel in Mailand erreichten sieben Fahrer. Der Schweizer Reto Hollenstein musste nach einem Sturz auf der 13. Etappe aufgeben, der Hamburger Timon Seubert konnte aufgrund von Fieber die letzte Bergetappe am Samstag nicht beenden. „Es war die erste dreiwöchige Rundfahrt für die meisten und ich bin sehr stolz, dass sie sich durch die letzten sehr schweren Bergetappen gekämpft haben“, so Denk, dessen Mannschaft sich auf einzelne Etappen konzentriert hatte und immer wieder in Ausreißergruppen aktiv war.

„Uns war von vorne herein klar, dass wir in der Gesamtwertung ohne Leopold König nicht viel ausrichten können. Die Mannschaft war so oft vorne mit dabei und hat oft attackiert, so dass wir uns vor den großen Teams nicht verstecken müssen“, erklärte Denk stolz.

Der Zweitdivisionär aus Raubling hatte zu Anfang des Jahres von den Giro-Organisatoren eine Wildcard erhalten, was vor allem in Italien für Kritik gesorgt hatte. Die war im Verlauf der drei Wochen schnell verstummt, zudem hat das Team auch einige gute Argumente liefern können, damit auch der Hauptsponsor NetApp den am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert. Denn schließlich war das Team vor drei Jahren mit dem Ziel ProTour - jetzt WorldTour – angetreten

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ruota d'Oro - GP Festa del (1.2 U, ITA)
  • Tour of Mazandaran (2.2, IRN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM