20. Etappe endet mit Bergankunft in den Dolomiten

Giro 2013: Entscheidung an den Drei Zinnen


Giro 2007: Riccardo Ricco siegt an den Drei Zinnen vor seinem Teamkollegen Leonardo Piepoli. | Foto: ROTH

26.09.2012  |  (rsn) – Die Entscheidung über den Gesamtsieg beim Giro d’Italia wird in den Dolomiten 2.333 Metern am Fuß der berühmten Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) fallen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtete, wird die vorletzte Etappe am 25. Mai mit der Bergankunft an der Auronzohütte (Rifugio Auronzo) enden. Die abschließende 21. Etappe führt tags darauf in das norditalienische Brescia.

Der Anstieg zu den Drei Zinnen ist 11,5 Kilometer lang und weist auf den letzten vier Kilometern Steigungsgrade von 12 Prozent auf. Zuletzt steuerte der Giro im Jahr 2007 die Bergankunft an. Damals siegte der Italiener Riccardo Ricco vor seinem Landsmann und Teamkollegen Leonardo Piepoli. Beide wurden im Jahr darauf bei der Tour de France positiv auf CERA getestet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM