Sergeant: "Wir wollen ein Signal geben"

Lotto Belisol tritt Bewegung für glaubwürdigen Radsport bei

Foto zu dem Text "Lotto Belisol tritt Bewegung für glaubwürdigen Radsport  bei"
André Greipel hat sich zum Fall Armstrong geäußert. | Foto: ROTH

09.11.2012  |  (rsn) – Das Lotto Belisol-Team von André Greipel und Marcel Sieberg hat bestätigt, dass es der Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport - Mouvement Pour un Cyclisme Crédible (MPCC) - beigetreten ist.

Damit hat die im Jahr 2007 als Reaktion auf die Doping-Problematik gegründete Vereinigung nun elf Mitglieder: aus der WorldTour Garmin-Sharp, Ag2R, FDJ und Lotto Belisol sowie die Zweitdivisionäre Argos-Shimano, IAM, Bretagne- Schuller, Cofidis, Team Europcar, NetApp und Sojasun.

Die Teams der MPCC haben sich selbst striktere Regeln im Anti-Dopingkampf verschrieben, so etwa bei der Verwendung von Kortikoid-Injektionen. Zudem verpflichten sie sich, keine Fahrer zu verpflichten, die schon einmal zu einer Dopingsperre verurteilt wurden.

„Wir wollen ein Signal geben“, sagte Lotto-Teamchef Marc Sergeant. „In der Vergangenheit war nur eine Minorität der Teams offen für diese neue Art des Denkens war. Ich denke, wir sollten die Majorität anstreben.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine