21.02.2018: Madinat Zaya - Adnoc School (189,0 km)

Live-Ticker Abu Dhabi Tour, 1. Etappe

95 km
189 km
 

Ewan
 
s.t.
Guardini
 

Kristoff
Stand: 12:27
14:26 h
Damit verabschiede ich mich von der Auftaktetappe der 4. Abu Dhabi Tour und freue mich, Sie morgen wieder zum Live-Ticker der 2. Etappe begrüßen zu dürfen.
14:22 h
Morgen bietet sich nicht nur den beiden eine neue Chance auf einen Sprinterfolg. Das Profil der 2. Etappe ist ähnlich flach wie das heutige und ein Massensprint gilt als sehr wahrscheinlich.
14:21 h
Von Marcel Kittel war im Finale wenig zu sehen. Rund 500 Meter vor dem Ziel war der Deutsche eingebaut. Auf seinen ersten Sieg im Katusha-Dress muss der Erfurter weiter warten. Auch Andre Greipel dürfte mit Platz zehn alles andere als zufrieden sein.
14:19 h
Mit dem seinem zweiten Saisonerfolg übernimmt Alexander Kristoff auch die Gesamtwertung und das Führungstrikot.
14:18 h
Die Top Ten hinter dem Podium: Viviani, McLay, Bonifazio, Bresciani, van Poppel, Barbier, Greipel.
14:17 h
Kristoff im Ziel: "Ich hatte Glück im Finale. Ich habe meinen Anfahrer Roberto Ferrari verloren und konnte zum Glück aus dem Windschatten von Ewan heraus gewinnen."
14:15 h
Der Norweger hat die schnellsten Beine und siegt mit einem langen Sprint deutlich vor Andrea Guardini (Bardiani) und Caleb Ewan.
14:13 h
Sieg für Kristoff!!!
14:13 h
Ewan eröffnet den Sprint!
14:12 h
Quick-Step fährt Viviani von vorn an!
14:11 h
Die Flamme Rouge ist erreicht! Wer hat die schnellsten Beine?
14:10 h
Katusha hat sich verloren, während es in die letzten beiden Kurven geht!
14:09 h
LottoNL-Jumbo an der Spitze! Das Feld ist langgezogen.
14:08 h
Die Positionskämpfe sind voll im Gange. Noch 3,5 Kilometer.
14:07 h
Madinat Zayed ist erreicht und jetzt wird auch das Tempo angezogen. 5000 Meter noch!
14:06 h
Auch Bora-hansgrohe für Pascal Ackermann fährt in den ersten Reihen.
14:05 h
Auf der linken Seite tut es ihnen Sunweb gleich. Sechs Kilometer sind noch zu fahren.
14:03 h
Der Katusha-Zug hat sich auch gefunden und fährt am rechten Straßenrand langsam nach vorn.
14:00 h
Acht Kilometer noch. Der Quick-Step-Zug von Viviani bringt sich in Position.
13:58 h
Die Zehn-Kilometer-Marke ist erreicht. Nach Sprintvorbereitung sieht das immer noch nicht aus, das Feld fährt breit aufgefächert.
13:56 h
Bis zum Ziel geht es fast nur geradeaus. Lediglich auf den letzten Kilometern sind eine Rechts- und eine Linkskurve zu meistern. Auf der breiten Straße sollte das aber keine großen Probleme darstellen.
13:54 h
Momentan ist das Tempo sehr ruhig. Zwölf Kilometer vor dem Ziel ist das ein ungewöhnlicher Anblick. Aber gleich sollte es hektisch werden.
13:51 h
Caruso ist eingeholt. Die Weichen sind auf Massensprint gestellt.
13:49 h
15 Kilometer sind noch zu fahren. Langsam wird es ernst und die Sprinterteams formieren sich allmählich.
13:47 h
Und auch ihm scheinen jetzt die Kräfte zu schwinden - nur noch 40 Sekunden Abstand werden angezeigt.
13:45 h
Derweil hat auch Caruso nur noch 55 Sekunden Vorsprung. Das dürfte nichts werden mit dem Etappensieg.
13:45 h
Planet wird jetzt eingeholt. Ein langer Tag für ihn mit knapp 170 Kilometern in der Flucht.
13:39 h
Der Italiener ist heute eindeutig der stärkste der ehemals fünf Ausreißer. Er lässt seinen letzten Begleiter Planet stehen und nimmt die finalen 20 Kilometer als Solist in Angriff.
13:37 h
Caruso lässt sich kurz vor der 20-Kilometer-Marke nochmals aus dem Auto verpflegen. Das gereichte Gel gibt er dem Betreuer aber gleich wieder zurück - vielleicht mochte er den Geschmack nicht.
13:32 h
Das Duo an der Spitze erhöht die Schlagzahl. 1:45 Minuten an Vorsprung sind es nun auf das Feld.
13:29 h
Das Feld hat Trusov und Albanese nun aufgefahren.
13:27 h
Und schon stehen wieder 1:30 Minuten an Vorsprung auf der Uhr.
13:25 h
Planet und Caruso wird es nun doch zu bunt. Die beiden lassen Trusov und Albanese erneut hinter sich und nehmen 29 Kilometer vor dem Ziel den restlichen Weg zu zweit in Angriff. Diesmal scheinen der Russe und der Italiener zu resignieren.
13:23 h
Jetzt sind es nur noch 30 Kilometer zum Ziel. Der Vorsprung ist wieder auf knapp eine Minute gesunken. Das Feld spielt mit den Ausreißern und lässt diese am ausgestreckten Arm verhungern.
13:20 h
Auch das deutsche Team Sunweb hält sich bisher zurück. Mit dem Bocholter Phil Bauhaus zählen sie sicher nicht zu den absoluten Topanwärtern auf den Tagessieg, aber für eine Podiumsplatzierung ist der 23-Jährige allemal gut.
13:16 h
Der Vorsprung ist wieder leicht gewachsen - er liegt bei 1:30 Minuten.
13:15 h
Auch vom Team United Emirates um Sprinter Alexander Kristoff ist bislang nichts zu sehen. Der Norweger feierte zum Abschluss der Oman-Rundfahrt seinen ersten Sieg im Dress seines neuen Arbeitgebers. Eigentlich müsste sich die Mannschaft bei ihrem Heimspiel mehr an der Spitze des Feldes zeigen.
13:10 h
Das bisherige Stundenmittel beträgt nicht ganz 41 km/h. Für eine Flachetappe ist das nicht gerade zügig. Das Finale dürfte dafür besonders schnell werden.
13:08 h
Die Ausreißer liegen jetzt seit 160 Kilometern an der Spitze. So langsam werden die Beine schwer und das Feld hat alles unter Kontrolle.
13:06 h
Auf der schnurgeraden breiten Schnellstraße durch die Wüste hat das Feld die Ausreißer fest im Blick.
13:03 h
Wir befinden uns 40 Kilometer vor dem Ziel. Der Vorsprung des Quartetts an der Spitze beträgt nur noch 60 Sekunden.
13:00 h
Skujins wird jetzt vom Feld geschluckt.
12:58 h
Nichts ist bislang von LottoNL-Jumbo zu sehen. Die Niederländer gewannen mit Sprinter Danny van Poppel bereits den Auftakt der Valencia-Rundfahrt. Der Magdeburger Robert Wagner soll dem großen Niederländer den Sprint vorbereiten. Wagner soll van Poppel zum nächsten Saisonsieg pilotieren | radsport-news.com
12:55 h
Trusov und Albanese wollen sich das aber nicht bieten lassen und schließen wieder nach vorn auf. Skujins nimmt die Beine hoch und lässt sich ins Feld zurückfallen.
12:52 h
Jetzt kommt wieder Bewegung rein. Planet, Skujins und Caruso attackieren ihre Begleiter und lassen diese stehen.
12:45 h
50 Kilometer vor dem Ziel sind es nur noch 1:20 Minuten Vorsprung.
12:43 h
Und der Vorsprung der fünf an der Spitze sinkt weiter. Aktuell sind es nur noch 1:40 Minuten. Die Sprinterteams lassen nichts anbrennen.
12:40 h
Auch die Mannen von Movistar zeigen sich. Kapitän Alejandro Valverde hat sicher Ambitionen auf den Gesamtsieg der Rundfahrt und fährt weit vorn im Feld. Immer an seiner Seite fährt der Freiburger Jasha Sütterlin, der Valverde aus dem Wind halten soll.
12:38 h
Unter dem Tempodiktat des ehemaligen Stundenweltrekordlers Alex Dowsett (TKA) ist das Feld wieder auf zwei Minuten Rückstand an die Ausreißer herangefahren.
12:34 h
Im Feld hat nun auch Katusha-Alpecin die Arbeit aufgenommen. Die Mannschaft von Kittel ist hungrig auf den ersten Erfolg des deutschen Neuzugangs. Der Erfurter kann wie schon bei der Dubai Tour auf seinen deutschsprachigen Sprintzug um Marco Haller und Rick Zabel bauen. Es wird interessant, ob die Männer in Rot aus den Erkenntnissen der Dubai Tour gelernt haben.
12:31 h
Und da ist der Zusammenschluss vollzogen. Skuijns lächelt seine Gefährten an und freut sich augenscheinlich über seinen Coup.
12:30 h
Und er sichert sich die fünf Punkte sowie drei Sekunden Zeitgutschrift. Dahinter wird Albanese Zweiter vor Trusov. Die Ausreißer werden sicher gleich wieder zusammenfinden. Durch die Aktion ist der Vorsprung auf 2:50 Minuten angewachsen.
12:27 h
Der Trek-Profi liegt jetzt allein an der Spitze des Feldes und knapp zehn Sekunden vor seinen ehemaligen Kollegen.
12:26 h
Jetzt ist es vorbei mit der Harmonie. Skuijns attackiert seine Fluchtgefährten an einem leichten Anstieg. Der Lette hat es wohl auf die Bonussekunden am Zwischensprint in drei Kilometern abgesehen.
12:24 h
Das Spitzenquintett arbeitet harmonisch zusammen. Dennoch schmilzt der Vorsprung langsam aber sicher zusammen. Knapp zwei Minuten beträgt die Lücke derzeit.
12:21 h
Auch die Mannschaft Quick-Step arbeitet für ihren Sprinter Elia Viviani. Der Italiener ist so etwas wie der Sprinter der Stunde. Seinem Etappensieg bei der Tour Down Under ließ der Omnium-Olympiasieger von Rio zwei Etappensiege und den Gesamtsieg bei der Dubai Tour folgen.
12:18 h
Im Feld arbeiten momentan vor allem die Mannschaften Lotto-Soudal, Quick-Step Floors und Mitchelton-Scott. Vor allem Lotto ist bestrebt, Andre Greipel den ersten Etappensieg an der Abu Dhabi Tour vorzubereiten. Der Hürther startet mit viel Selbstvertrauen in die Rundfahrt, auch wenn sein Helfer Sander Armee aufgrund einer Magenverstimmung die heutige Etappe nicht in Angriff nehmen konnte. Gelingt Greipel beim dritten Abu-Dhabi-Start der erste Sieg? | radsport-news.com
12:13 h
Das Wetter ist heute einigermaßen erträglich. Bei 28 Grad und wenig Wind sind die Bedingungen für die verbliebenen 137 Fahrer sommerlich angenehm. Kein Vergleich zur Abu-Dhabi-Premiere 2015, als im Oktober Temperaturen von über 40 Grad herrschten. Auch Windstaffeln sind heute nicht zu erwarten.
12:11 h
Von den beiden unterwegs ausgetragenen Zwischensprints hat Trusov den ersten nach 55 Kilometern gewonnen und sich neben fünf Punkten auch drei Sekunden Zeitbonifikation gesichert. Rund 60 Kilometer vor der Zielankunft wird der zweite Zwischensprint ausgefahren.
12:09 h
Mit Mark Cavendish (Dimenson Data) ist allerdings einer der Topfavoriten auf den Tagessieg bereits ausgeschieden. Der Brite kam noch in der Neutralisation zu Fall und landete auf seiner rechten Schulter, die er sich 2017 während der Tour de France bei der Kollision mit Peter Sagan gebrochen hatte. Der Auftaktsieger des Vorjahres fuhr zunächst weiter, stieg dann allerdings doch in den Mannschaftswagen ein. Über die Schwere seiner Verletzungen ist bislang nichts bekannt.
12:08 h
Das Peloton hat die Verfolgung des Quintetts bereits organisiert. Die Teams der Sprinter machen das Tempo und haben den Maximalvorsprung von ehemals 3:45 Minuten bereits halbiert. Die Chance auf einen Sprintsieg und das erste Führungstrikot der diesjährigen Austragung wollen sich die schnellen Männer heute nicht entgehen lassen.
12:05 h
Ein herzliches "Hallo" nochmals von meiner Seite. Wir befinden uns live im Renngeschehen. Aktuell liegt eine fünfköpfige Ausreißergruppe mit 2:20 Minuten Vorsprung vor dem Feld, die sich bei Kilometer zwei gebildet hat. Zur Gruppe gehören die Italiener Damiano Caruso (BMC) und Vincenzo Albanese (Bardiani CSF), der Lette Toms Skuijns (Trek-Segafredo), der Russe Nikolaj Trusov (Gazprom-RusVelo) sowie Charles Planet (Novo Nordisk) aus Frankreich.
09:17 h
Die heutige Auftaktetappe führt das Fahrerfeld über 189 Kilometer von Madinat Zaya nach Adnoc School. Das flache Streckenprofil verspricht einen Massensprint. Schafft Marcel Kittel heute seinen ersten Saisonerfolg und seinen Premierensieg im Trikot von Katusha-Alpecin? Der deutsche Tour-Rekordetappensieger trifft zumindest auf starke Konkurrenz um Andre Greipel (Lotto-Soudal), Mark Cavendish (Dimension Data), Alexander Kristoff (UAE), Caleb Ewan (Mitchelton-Scott), Elia Viviani (Quick-Step Floors), Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) oder den jungen Deutschen Phil Bauhaus (Sunweb). Mit dem Zieleinlauf ist gegen 13:45 Uhr zu rechnen. Eric Gutglück berichtet für Sie ab 12 Uhr live vom Renngeschehen.
09:02 h
Guten Morgen und herzlich willkommen zum Live-Ticker der 1. Etappe der Abu Dhabi Tour. Die vierte Auflage der mittlerweile zur World Tour zählenden Rundfahrt hat in diesem Jahr ein illustres Starterfeld aufzuweisen. Mit drei Sprintetappen, einem Einzelzeitfahren und der altbekannten Bergankunft am Jebel Hafeet ist für jeden Fahrertyp etwas dabei. Für den Gesamtsieg kommen vor allem die Bergfahrer in Frage, die auch im Kampf gegen die Uhr zu den Besten zählen. Die Topfavoriten sind Giro-Sieger Tom Dumoulin (Sunweb), Vorjahressieger Rui Costa und Fabio Aru (beide UAE), Alejandro Valverde (Movistar), Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin), Miguel Angel Lopez (Astana), Simon Yates (Mitchelton-Scott) oder Domenico Pozzovivo (Bahrain-Merida). Als kleinen Vorgeschmack bieten wir Ihnen eine ausführliche Vorschau auf die nächsten fünf Tage: Neues Zeitfahren bringt Vorteil für die Allrounder | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 189 km
Start 12:00 h
Ankunft ca. 13:45 h
Strecke gefahren 189 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Kristoff (UAE) 4:48:24
2. Guardini (BRD) s.t.
3. Ewan (MTS) s.t.
4. Viviani (QST) s.t.
5. McLay (EFD) s.t.
6. Bonifazio (TBM) s.t.
7. Bresciani (BRD) s.t.
8. van Poppel (TLJ) s.t.
9. Barbier (ALM) s.t.
10. Greipel (LTS) s.t.

Gesamtwertung

1. Kristoff (UAE)
2. Guardini (BRD) +0:04
3. Ewan (MTS) +0:06

Sprintwertung

1. Kristoff (UAE)