Kolumbianier gewinnt 2. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt

Acevedo ganz cool an die Spitze

Foto zu dem Text "Acevedo ganz cool an die Spitze"
Javier Acevedo (Jamis-Hagens Berman) gewinnt die 2. Etappe der 8. Kalifornien-Rundfahrt. | Foto: ROTH

14.05.2013  |  (rsn) - Javier Acevedo (Jamis-Hagens Berman) gewann bei großer Hitze mit Temperaturen von mehr als 40 Grad die 2. Etappe der 8. Kalifornien-Rundfahrt von Murrieta hinauf nach Greater Palm Springs (199,7 km).

Philip Deignan (UnitedHealthcare) hatte auf dem sechs Kilometer langen Schlussanstieg sein Glück versucht. Doch wegen des Tempo-Diktats des Schweizers Mathias Frank (BMC) wurde der Ire eingeholt. Danach setzten sich Top-Favorit Tejay Van Garderen (BMC) und Azevedo an die Spitze.

"Mir fehlen die Worte nach diesem Sieg. Ich habe alles daran gesetzt, diesen Erfolg einzufahren", sagte Acevedo nach dem Rennen.

Acevedo blieb trotz 40 Grad im Schatten ganz cool. Der Kolumbianer hatte schließlich die größten Kraftreserven. Mit 12 Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner übernahm er auch die Führung in der Gesamtwertung vor Van Garderen und Deignan (+0:27). Mit 45 Sekunden Rückstand folgt Franke auf Rang vier vor dem Australier Michael Rogers (Saxo-Tinkoff / +0:55). Der Spanier Francisco Mancebo (5 Hour Energy), der gestern Auftaktzweiter geworden war, rutschte bei nun 1:03 Minuten Rückstand auf Platz sechs zurück.

Der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoelil-DCM), Sieger der 1. Etappe und Träger des Gelben Trikots, büßte ebenso wie der Luxemburger Andy Schleck (Radio-Shack-Leopard) mehr als neun Minuten ein und fiel im Gesamtklassement weit zurück. Bester Fahrer des deutschen NetApp-Endura-Teams ist hier der Tscheche Leopold König auf Rang 18, 3:42 Minuten hinter Acevedo.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine