Weiterer Todesfall im Radsport

Koreaner Youm Jung Hwan stirbt nach Herzattacke im Training

19.02.2014  |  (rsn) – Der Radsport hat einen weiteren Todesfall zu beklagen. Wie procyclingstats.com. meldete, starb gestern der 28-jährige Koreaner Youm Jung Hwan im Training an einer Herzattacke. Sein Team KSPO sagte daraufhin seinen Start bei der am 27. Februar beginnenden Tour de Langkawi ab.

Youm Jung Hwan war 2005 Asienmeister im Einzelzeitfahren und in den Jahren 2007 und 2008 jeweils Südkoreanischer Meister im Einzelzeitfahren. Er war erst zu dieser Saison zum südkoreanischen Continental-Team KSPO gewechselt.

Ebenfalls am Dienstag war der Belgier Kristof Goddaert bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen. Der 27-Jährige vom Schweizer Zweitdivisionär IAM war in Antwerpen auf einer Straßenbahnschiene gestürzt und von einem hinter ihm fahrenden Bus erfasst worden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine